Turniere

7. - 14. August 2017
Gregor Ramskogler zieht ersten ATP-Punkt an Land

Beim Austria F6 Futures in Innsbruck Sieg in Runde eins

Gregor Ramskogler feiert den Einzug ins Achtelfinale in Innsbruck ©Privat Foto

Gregor Ramskogler schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle. In der ersten Runde des Austria F6 Futures (US$ 15.000) siegte Ramskogler in zwei glatten Sätzen und eroberte damit seinen ersten ATP-Punkt. Im Doppel mit Jakob Aichhorn nutzte er das Momentum und zog ins Viertelfinale ein.

Gregor Ramskogler (TC GM-Sports Anif) hat am heutigen Montag seine Tennisgeschichte neu geschrieben: Mit einem 6-4 7-6(3) Sieg über den leichten Favoriten Tommaso Gabrieli aus Italien (ATP 1194), der ebenfalls aus der Qualifikation kam, holte sich Ramskogler seinen allerersten ATP-Punkt. Sein nächster Gegner am Mittwoch ist der an acht gesetzte Deutsche Lukas Ollert. Im Doppel, das er mit Jakob Aichhorn (1. Salzburger TC) bestreitet, nutzte er die Gunst der Stunde und die Erfolgswelle und zog mit einem 6-4 7-6(4) Sieg über Nicolas Xiviller und Fernando Yamacita (URU/BRA) ins Viertelfinale ein. Dort treffen Aichhorn/Ramskogler auf die zwei gesetzten Francesco Moncagatto und Bruno Sant’Anna (ITA/BRA).

Während Jakob Aichhorn (1. Salzburger TC/WC) am morgigen Dienstag erstmals in den Bewerb eingreifen und dabei auf den Italiener Alessandro Ceppellini treffen wird, ist sein Clubkollege Bernd Kößler am Montag in Runde eins ausgeschieden. Er unterlag Filippo Leonardi (ITA) mit 4-6 und 3-6. Im Doppel ist Kößler hingegen noch dabei und spielt am Dienstag an der Seite des Deutschen Lukas Ollert, die beiden sind an drei gesetzt, gegen das italienische Duo Michele Longo und Federico Maccari.

Top Themen der Redaktion