Kids & Jugend

8. - 10. September 2017
Gerechte Aufteilung der Kids LM-Titel 2017

Je zwei Titel für Pinzgau, Pongau, Tennengau

Kids von links Samuel Reiter, Valentino Desch, Marc Krenek (U14) und Emil Krenek. ©Harry Westreicher

Ein gerechtes Teilen der Landesmeistertitel 2017 outdoors wurde auf der Anlage des SV Schwarzach vorgenommen. Je zwei Titel wanderten nach Oberalm, nach Kaprun, in den Pongau (Werfenweng und Goldegg), einen Titel  stellte der Flachgau (UTC Seekirchen) sicher. Faire und spannende Matches sorgten für tolle Stimmung beim SV Schwarzach.

Die Girls und Boys U8 des UTC Oberalm wussten nicht nur zu gefallen, sondern bestimmten auch die Gangart in ihren Gruppen. Bei den Girls landete Magdalena Schalwich 3 Siege und wurde damit Landesmeisterin vor Maia Klein (1. Salzburger TC) und Hannah Schwaiger (TC St. Johann). Die Boys dominierte Dominic Michelic. Er eroberte vier Siege und damit die Goldmedaille vor Fabian Gassner (3 Siege) und Rafael Schützinger (beide UTC Niedernsill) mit 2 Siegen.

Der UTC Baumbar Kaprun ließ bei den Girls und Boys U9 nichts anbrennen und feierte zwei Goldmedaillen: Caroline Aberger blieb dreimal siegreich, wurde Landesmeisterin und verwies Julia Mair (ESV ASKÖ Saalfelden), Alja Pausch (TC Neumarkt) und Marie Neudegger (USV Großarl) auf die Plätze. Clubkollege Marco Möschl, bei „Großereignissen“ immer in Topform, besiegte im Finale den topgesetzten Lucas Wieser (TC St. Johann) mit 4-1 0-4 und 10-8.

Den Landesmeistertitel bei den Girls U10 krallte sich Marie Kobalek (UTC Goldegg) mit vier vollen Erfolgen. „Silber“ ging an Britta Pichler (USV Großarl), die es auf drei Siege brachte. Laura Gadenstätter (SK Maishofen) eroberte 2 Siege und die Bronzemedaille. Die „Goldene“ bei den Boys U10 wurde die überraschende Beute des Saalfeldners Niklas Stöphasius, der viermal siegte. Mit der Silbermedaille musste sich Kevin Schnell (TC Sparkasse Radstadt) begnügen, er feierte drei Siege, während Luis Huber vom TC Werfenweng 2 Siege und die Bronzemedaille feiern konnte.

Emil Krenek (UTC Seekirchen) war bei den Boys U11 nicht zu stoppen. Vorerst landete er zwei Siege im Grunddurchgang, ehe er im „Final3“ der drei Gruppensieger noch eins drauflegte und mit 2 weiteren Siegen Gold und den Landesmeistertitel eroberte. Der Goldegger Samuel Reiter feierte 2 Siege im Grunddurchgang, im Play Off unterlag er jedoch Emil Krenek, die Silbermedaille war ein gerechter Lohn, während der dritte Spieler im Bunde, Valentino Desch (WTC Großgmain) mit dem dritten Platz und der Bronzemedaille den Flachgauer Erfolg abrundete.

Top Themen der Redaktion