Zum Inhalt springen

Verbands-Info

GERALD KAMITZ IN GROSSER FORM

Der Neo-Halleiner Gerald Kamitz startete beim Turkey F3 Futures aus der Qualifikation (128 Raster!) und landete in vier Runden ebensoviele Siege! Nun erreichte er das viertelfinale des Hauptbewerbs, in dem er auf den Schweizer Robin Roshardt trifft.

<font size="2">In sechs&nbsp; Matches musste Kamitz viermal in den Tiebreak, wobei er drei Sätze auf diese Weise gewann. Überhaupt kann festgestellt werden, dass Kamitz konditionell gut in Schuss ist, den vier seiner sechs Matches wurden erst im dritten Satz entschieden.&nbsp;</font>

<font size="2">In der Quali ließ er zuerst</font> <font size="2">Soma</font> <font size="2">Kesthely mit 60 61 keine Siegchance, danach schlug er Andrei Ciumak (MDA) 76(3) 67(5) 61 und Markus Weiglhofer (Werfen) 62 16 63 um im Qualifinale den Rumänen Costin Paval mit 46 76(4) und 60 zu schlagen.</font>

<font size="2">Im Hauptbewerb hatte er bange Momente zu überstehen, ehe er als Sieger (57 76(3) 75 gegen Vadim Alekseenko/UKR) den Court verließ. Im Achtelfinale gelang ihm der große Wurf: Er schlug den topgesetzten Tschechen Adam Vejmelka 64 62. </font>

<font size="2">Sein nächster Gegner ist der Schweizer Robin Roshardt, der als Favoritenschreck gilt und in der ATP-Weltrangliste auf Nr. 531 platziert ist. Kamitz dagegen scheint in der aktuellen Rangliste (noch) nicht auf.</font>

<font size="2">Peter Bazzanella <br>43 699 17569004 <br>peter.bazzanella@salzburgtennis.at <br>2. April 2009 / 1035 Uhr</font>

Top Themen der Redaktion