Zum Inhalt springen

Turniere

3. Dezember 2018
Gabriel Schmidt startet mit Turniersieg in die Hallensaison

Auch Seekirchen-Girlie Tijana Zlatanovic wusste zu gefallen, belegte Platz 3

Siegerehrung beim "Goldic Cup 2018" (v.l.): Turnierleiter Soma Kesthely, Herrensieger Gabriel Schmidt, der nach 2016, 2017 auch 2018 siegte, Finalistin Maren Benko (T), Damensiegerin Selina Pichler (W), Finalist Christopher Hutterer sowie Turnierleiter und STV-Vizepräsident Harry Westreicher ©Peter Bazzanella

Spektakulärer konnte das erste Turnier (Goldic Cup, ÖTV Kat. IV) im Rahmen des 38. Salzburger Tennis Wintercups in der Tennishalle Piding nicht zu Ende gehen. Gabriel Schmidt (Oberndorf) untermauerte seine Stellung als bester Salzburger national und international mit dem Turniersieg in Piding. Bei den Damen reüssierte die topgesetzte Selina Pichler (W), Tijana Zlatanvoic (UTC Seekirchen) erreichte das Halbfinale.
Beim Turnierveranstalter gingen gesamt fast 80 Nennungen (Damen und Herren) ein, musste an zwei Tagen auch im ULSZ Rif gespielt werden. Bei diversen sehr engen Matches gab sich „The Next Gen“ keine Blöße und überzeugte durch auffallend gutes Benehmen und eine sehr faire Spielführung.

Einmal mehr drückte Oberndorfs Gabriel Schmidt (2), nach 2016 und 2017, auch 2018 dem „Goldic-Cup“ seinen ganz persönlichen Stempel auf und siegte zum dritten Mal in Folge. Er bezwang in einem aufregenden, engen und auf hohem Niveau stehenden Finale den topgesetzten Christopher Huttterer OÖ) in zwei Sätzen. Während Schmidt im ersten Satz ein Break bei 4-3 nutzen konnte, blieb es im zweiten Satz spannend bis zum letzten Ball. Obwohl sich jeder der beiden einige Breakchancen erarbeitete, konnten diese nicht genutzt werden, womit der Tiebreak über Sieg oder dritter Satz entscheiden musste. Erst gegen Ende des Tiebreaks gelang es Gabriel Schmidt, sich einen „Freipunkt“ zu erarbeiten, denn er führte 6-4. Den ersten Matchball wehrte Hutterer noch ab, den zweiten Matchball verwerte Schmidt nach rund 100 Minuten zum 6-3 7-6(5) Sieg.

Die Salzburger: Benedikt Emesz (1. Salzburger TC/6) erreichte ebenso wie Alexander Mozgovoy (UTC Sparkasse Radstadt/12) mit 2 Siegen das Viertelfinale, bis ins Achtelfinale drangen Pietro Pirolt und Marco Moises (8, beide UTC Sparkasse Radstadt) vor.

Bei den Damen war es vor allem Seekirchen-Girlie Tijana Zlatanovic, die Salzburgs Farben hoch halten konnte. An 5 gesetzt erreichte sie mit 2 Siegen das Viertelfinale und mutierte damit zur besten Salzburgerin. Fast hätte ihre Performance die topgesetzte Selina Pichler zu Fall gebracht, die Satz eins Zlatanovic mit 4-6 überlassen musste. Lange Zeit sah es nach einer Topsensation aus, ehe Pichler das  Match drehte und als 4-6 7-5 6-3 Siegerin den Court verließ. Im Finale gegen die Tirolerin Maren Benko (2) bot Pichler wieder die gewohnte Topleistung, holte sich den Turniersieg mit 6-3 und 6-4.

Die Salzburgerinnen: Valentina Ivankovic, Vanessa Schramm (beide UTC Seekirchen) und Denise Greilinger (Union Woerle Henndorf) erreichten das Achtelfinale, Christina Geib (Union TC Salzburg Bergheim), Sarah Schwabe (UTC Seekirchen), Angelika Hattinger (TC ASKÖ Maxglan Salzburg) und Viktoria Kurz (Rifer TC) schieden in Runde eins aus.

Ergebnisse Herren:

HF: Christopher Hutterer (OÖ/1) v Johannes Mühlberger (OÖ/3) 6-4 6-2, Gabriel Schmidt (Oberndorf/2) v  Marko Andrejic 6-4 4-6 6-1, Finale: Schmidt v Hutterer 6-3 7-6(5);

Damen-HF: Selina Pichler (W/1) v Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen/5) 4-6 7-5 6-3, Maren Benko (T/2) v Alina Michalitsch (NÖ) 6-4 6-0, Finale: Pichler v Benko 6-3 6-4.

Vorschau: Das 2. Turnier im Rahmen des 38. Salzburger Tennis Wintercups 2018/2019, die „GM-Sports Trophy (ÖTV Kat. IV, Damen und Herren) geht vom 14. bis 18. Dezember auf der Anlage des TC GM-Sports Anif, Tennispoint) in Szene).    

Top Themen der Redaktion

Das KURIER-Jahrbuch ist am Markt

Zum dritten Mal wird das abgelaufene Tennis-Jahr aus allen Blickwinkeln beleuchtet. 196 Seiten Lesevergnügen, von Experten gemacht, erhältlich in der Trafik.