Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

16. Februar 2021
Gabriel Schmidt, Jakob Aichhorn weiter dabei

Ausgeschieden: Nadja Ramskogler, Benedikt Emesz

Gabriel Schmidt hat sowohl das Einzel-, als auch das Doppelviertelfinale erreicht ©Peter Bazzanella

Das mit Spannung erwartete Duell der Salzburger Jakob Aichhorn v Benedikt Emesz beim „GHMedia Open“ in Wien, ging klar an den leichten Favoriten Aichhorn. Weiter im Bewerb dabei ist auch Gabriel Schmidt. Nadja Ramskogler schied heute überraschend aus

Nadja Ramskolger (Salzburg) hatte gegen Emily Meyer (V) einen schwarzen Tag erwischt. Sie lag schnell zurück und musste Satz eins der Vorarlbergerin überlassen. Im zweiten Satz ging es ein wenig besser, trotzdem konnte Ramskogler Meyer nichts Entscheidendes entgegensetzen und unterlag schlussendlich mit 1-6 und 3-6.

Das mit Spannung erwartete Duell der Salzburger Jakob Aichhorn (TC GM-Sports Anif/3) gegen den Neo-Radstädter Benedikt Emesz konnte die Erwartungen nur im ersten Satz einigermaßen erfüllen. Im zweiten Satz erlitt Emesz die „Höchststrafe“, Aichhorn siegte 6-3 6-0. Jakob Aichhorn trifft nun auf den Wiener Christoph Lang.

Weiter ohne Schwierigkeiten blieb Oberndorfs Gabriel Schmidt (5), der dem Vorarlberger Niklas Rohrer (V) beim 6-1 6-2 Erfolg keine Siegchance ließ. Schmidt bekommt es morgen, Mittwoch (1200 Uhr), erneut mit Dominik Wirlend (NÖ/4) zu tun.

Ausgeschieden ist bereits gestern am Abend der Radstädter Marco Moises. Er unterlag in Runde eins dem starken Niederösterreicher Jonas Gundacker mit 3-6 1-6.

Doppel 1. Runde: Jakob Aichhorn/Kevin Waldner (TC GM-Sports Anif/T/3) v David Tomic/Daniel Zimmermann (beide T) 4-6 2-6, Gabriel Schmidt/Philipp Schroll (Oberndorf/T/4) v Emanuel Gal/Philipp Plöchl (beide W) 62 6-0,
Viertelfinale: Schmidt/Schroll v Lukas Rohseano/Fabian Gruber (beide ST) 6-4 6-2.

Top Themen der Redaktion