Turniere

17. - 23. Juli 2017
Gabriel Schmidt im Viertelfinale von Wels

Jakob Aichhorn, Gregor Ramskogler und Bernd Kößler sind ausgeschieden

Gabriel Schmidt in Aktion und in Wels im Viertelfinale ©Werner Müllner

Gabriel Schmidt hat sich am Mittwoch mit einer Glanzvorstellung gegen Alexander Erler in das Viertelfinale von Wels (Austria F3 Futures, US$ 15000) gespielt und hat nun bereits 2 ATP-Punkte auf seinem Konto verbucht.

Der Koppler Gabriel Schmidt (Q) hat am Mittwoch mit einer, vor allem im ersten Satz, tollen Leistung den STC-Spieler Alexander Erler aus dem Turnier genommen. Während er im ersten Satz zwei Breaks landen konnte und Erler damit bereits in die Defensive zwang, reichte im zweiten Satz ein Break, um den Sieg und zwei Punkte für das ATP-Ranking, nachhause zu spielen. Gabriel Schmidt gewann schließlich nach kaum zwei Stunden Spielzeit recht klar mit 6-2 und 6-4. Mit den beiden ATP-Punkten ist Schmidt nun in etwa auf Rang 1487 zu finden.

Am morgigen Mittwoch (2. Match nach 1100 Uhr) wartet auf Schmidt nun ein ganz anderes Kaliber: Der an 4 gesetzte Robin Kern aus Deutschland hat in Runde eins den STC-Spieler Bernd Kößler in drei Sätzen eliminiert. Kern ist in Salzburg kein Unbekannter, da er 2012 für den STC in der Bundesliga aufschlug.

Nach Jakob Aichhorn und Bernd Kößler (beide 1. Salzburger TC) ist gestern auch Gregor Ramskogler (WC), nach einer 1-6 2-6 Niederlage gegen den Belgier Julien Cagnina (5) ausgeschieden. Zusammen mit Jakob Aichhorn musste sich Ramskogler den Deutschen Kai Lemstra/Charly Zick im Doppel nur hauchdünn mit 7-6(7) 4-6 8-10 geschlagen geben..

Top Themen der Redaktion