Verbands-Info

Gabriel Schmidt im Finale von Mattighofen

Finalniederlage gegen Patrick Ofner (K)

24.04.2016/PB
Beim 20. Mattighofner Wilson Frühjahrsturnier 2016 (ÖTV Kat. IV) erreichte der für den UTC Koppl spielende Oberndorfer Gabriel Schmidt –acht gesetzt- mit tollen Siegen das Finale. Bei winterlichen Verhältnissen und zeitweisem Schneefall, musste sich Schmidt erst Titelverteidiger Patrick Ofner (K/3) glatt geschlagen geben.

Gabriel Schmidt startete bereits am Freitag in sein Erstrundenspiel mit einer starken Verkühlung und hatte damit in jeder Runde zu kämpfen. Trotzdem rief er eine gute Leistung ab und bezwang seine Gegner bis ins Vierteilfinale in jeweils zwei Sätzen. Erst im Halbfinale, das am Sonntag Vormittag bei zeitweisem Schneefall und eisigen Außentemperaturen über die Bühne ging, hatte er mit Markus Sedletzky (NÖ/5) seine liebe Not. Zwar begann Schmidt ganz stark holte sich Satz eins mit 6-1, führte im zweiten Satz bereits mit 3-0, sah wie der sichere und überlegene Sieger aus. Just zu diesem Zeitpunkt kam Sedletzky besser ins Spiel, es gelang ihm ein Doppelbreak. Damit musste Schmidt den Satzgleichstand zulassen. Im Entscheidungssatz überwand sich der Oberndorfer noch mal und sicherte sich mit dem Break im letzten Game auch den Einzug ins Finale. Finalgegner Patrick Ofner hatte es dagegen ruhig: Auch er gab bis ins Viertelfinale keinen Satz ab, überließ seinen Gegnern nur 6 Games und „knockte“ im Halbfinale den ATP-Spieler und Nummer eins gesetzten Slowenen Tom Kocevar-Desman mit 6-2 6-2 locker aus!

Der durch seine Verkühlung und durch die fast dreistündige Spielzeit im Halbfinale geschwächte Gabriel Schmidt war dann im Finale gegen Patrick Ofner ohne Siegchance, trotzdem ein schöner Erfolg.

Nicht so gut erging es den restlichen Salzburgern: Alexander Mozgovoy überstand Runde eins (6-2 6-1) gegen Michael Niedermeier (OÖ/LL) und unterlag im Achtelfinale dem österreichischen Hallenmeister 2016, Sebastian Ofner (ST/2), 6-7 3-6. Marco Moises fand im Vorarlberger Tobias Wagner mit 6-7 2-6 seinen Meister und auch für Daniel Geib (6) war das Turnier nach Runde eins beendet. Geib behinderte nicht nur Trainingsrückstand auf Grund seines Studiums, sondern auch eine lästige Augeninfektion: 2-6 1-6 gegen Philip Bachmeier (OÖ).

Ergebnisse Gabriel Schmidt: 6-3 6-2 gegen Gabriel Jovanovic (NÖ), 6-3 6-0 gegen Berni Schranz (NÖ), 5-0 ret. gegen Christoph Lang (W), HF: 6-1 4-6 6-4 gegen Markus Sedletzky NÖ/5), Finale: 1-6 1-6 gegen Patrick Ofner (K/3).

 

Im Bild  Gabriel Schmidt (Foto: Peter Bazzanella)

Top Themen der Redaktion