Zum Inhalt springen

Verbands-Info

FLORIAN FARNLEITNER SIEGT - STEFAN DOLLHÄUBL UNTERLIEGT

Vergangenes Wochenende gestaltete sich für Salzburgs Tennisspieler sehr erfolgreich. Die STC-Stützen Florian Farnleitner und Stefan Dollhäubl erreichten bei einem ÖTV-Turnier (Kat. V) jeweils das Finale. Farnleitner siegte, Dollhäubl unterlag!

Der STC-Youngster Florian Farnleitner buchte seinen ersten Turniersieg in dieser Sommersaison. Ausgerechnet in einem Salzburger Finale traf er in Klagenfurt (ÖTV Kat. V) auf seinen topgesetzten Pinzgauer Clubkollegen Patrick Telawetz und siegte in zwei Sätzen. Farnleitner, an vier gesetzt, startete mit einem 60 60 Sieg über den Kärntner Hannes Persoglia ins Turnier, ließ im Achtelfinale dessen Landsmann Rene Gräflinger mit 63 62 keine Siegchance und profitierte im Viertelfinale vom Nichtantreten seines Gegners Stefan Winkler (K). Im Halbfinale musste er kämpfen, um über Daniel Kräuter (K) mit 46 63 und 61 hinwegzukommen. Sein Finalgegner Patrick Telawetz (1. STC Stiegl/1) hatte vorerst ein Freilos, im Achtelfinale ließ er Andreas Napokoj mit 60 61 nicht gut aussehen, ehe er im Viertelfinale mit Alexander Pfann (ST/5) einen wirklich unangenehmen Gegner zu bekämpfen hatte. Mit Bravour zog sich Telawetz aus der Affäre und schlug den Steirer mit 61 46 und 61. Das Halbfinale stellte dann keinen wirklichen Prüfstein mehr dar, sein Kontrahent Björn Probst musste trotz heftiger Gegenwehr die Überlegenheit Telawetz’ anerkennen und unterlag mit 36 und 46. Offensichtlich war der Kräfteverschleiß gegen Ende der Saison für Telawetz zu groß, denn im Finale musste er bei Spielstand 76 40 aus Sicht Farnleitners aufgeben.

Finalergebnis:
Florian Farnleitner (1. STC Stiegl/4) vs. Patrick Telawetz (1. STC Stiegl/1) 76 40 ret.


Der Oberösterreicher in Diensten des 1. STC Stiegl, Stefan Dollhäubl, erreichte in Bad Leonfelden (ÖTV Kat. V) als fünf gesetzt das Finale. Dollhäubl setzte sich vorerst gegen David Krizek (OÖ/ 62 61) und dessen Landsmann Gottfried Wittmann (62 64) durch, ehe er im Viertelfinale auf den vier gesetzten Oberösterreicher Dominik Aigner traf, den er klar 61 und 75 eliminierte. Im Halbfinale bekam er es mit dem zwei gesetzten Dominik Traxler (OÖ) zu tun, der sich heftig wehrte, jedoch die 63 46 63 Niederlage nicht verhindern konnte. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für Ingo Neumüller (OÖ/1), der Dollhäubl glatt mit 62 und 61 schlug. Mit Sebastian Kollmann (TC Salzburg-Bergheim) war ein weiterer Salzburger dabei, der allerdings in Runde eins dem Oberösterreicher Michael Luthwig mit 36 und 06 glatt unterlag.

Finalergebnis:
Ingo Neumüller (OÖ/1) vs. Stefan Dollhäubl (1. STC Stiegl/4) 62 61.

Peter Bazzanella
( 43 699 17569004/1900 Uhr

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen