Zum Inhalt springen

Verbands-Info

FAVORITEN OHNE PROBLEME

Auf der dritten Station des 26. Salzburger Tennis-Wintercups 2006/2007, der Wüstenrot Classic, setzten sich die Favoriten klar durch!

Auf der dritten Station des 26. Salzburger Tennis-Wintercups (ÖTV Kat. VI), der Wüstenrot Classic für Damen und Herren im Tenniscamp Salzburg-Bergheim, hatten die Gesetzten am Samstag genug Muse, um sich auf die nächsten Runden einzustimmen. Aus der Gesetztenliste fielen nur Hubert Hölzler (W/6), Bernhard Petz (NÖ/14) und der Steirer Benedikt Peischler (15), die nicht anreisten und für die "Lucky Loser" in den Hauptbewerb gehievt wurden. Der topgesetzte Mario Haider-Maurer (NÖ/ÖTV 14) ließ dem bayerischen Lucky Loser Patrick Eichler keine Chance und überließ ihm nur ein Game. Auch die übrigen Gesetzten ließen sich am Samstag nicht lumpen und sorgten mit viel Druck nicht nur für klare Verhältnisse, sondern auch teils für glatte Erfolge.

Alex Brudermann (K/3) vs. Daniel Kendlbacher (TC Salzburg-Bergheim) 63 60,
Jürgen Gündera (K/4) vs. Lukas Windischbauer (TC Salzburg-Bergheim) 60 60,
Kristopher Sotiriu (W/5) vs. Stephan Seiwald (NÖ) 75 62,
Max Krammer (W/7) vs. Michael Baumgartner (HSV Wals) 61 76 (5),
Lukas Jastraunig (NÖ/9) vs. Lukas Litzfellner (OÖ) 62 67 (0) 75,
Markus Krenn (NÖ/10) Christian Bartmann (GER/LL) 60 60,
Yannick Weihs (NÖ/11) vs. Lubomir Tchakarov (TC Salzburg-Bergheim) 76(0) 63,
Patrick Mayer (T) vs. Lukas Weinhandl (ST/12) 36 61 64.

Salzburgs Topspieler Philipp Jelinek (1. STC Stiegl/2, 62 61 gegen Florian Kaisergruber/OÖ/Q), Patrick Linke (TC Salzburg-Bergheim/8, 60 60 gegen Manuel Elsenwenger/UTC Eugendorf(Q), David Simson (1. STC Stiegl/13, 61 63 gegen Max Pongratz/TC Salzburg-Bergheim/WC), Michael Dalus (TC Elsbethen/16, 60 06 gegen Albert Moser/TC Sparkasse Tamsweg/LL) und die ungesetzten Stefan Dollhäubl (1. STC Stiegl, 61 64 gegen Maximilian Neuchrist/W/Q) und Günther Fercher (TC Salzburg-Bergheim, 60 61 gegen Christian Lacher/OÖ/Q) hatten erwartungsgemäß keinerlei Probleme, um die zweite Runde (Sonntag ab 09.00 Uhr) zu erreichen. Eine Portion Glück benötigte der Bergheimer Daniel Geib, der gegen den Steirer Matthäus Schwaiger Satz eins klar dominierte, im zweiten Satz völlig den Faden verlor und auch den Satzgleichstand zulassen musste, ehe er im Finalsatz nochmals Konzentration abrief und doch glatt mit 62 57 63 gewann. Mit einer tollen Leistung überraschte der Eugendorfer STV-Kaderspieler Max Pichesltorfer. Er schlug den höher eingeschätzten Steirer Mario Kargl mit 64 und 75 und trifft am Sonntag in Runde zwei auf den Turnierfavoriten Mario Haider-Maurer (NÖ/1).

Weitere Salzburger:
Sebastian Sieder (TC HallwangLL) vs. Bastian Trinker (K) 06 16,
Zsombor Döme (TC Sparkasse Tamsweg) vs. Andre Timme (K) 06 16,
Michael Rehrl (kein Verein) vs. Christian Austaller (OÖ) 16 06.

Bei den Damen erreichten bis auf die an sieben gesetzte Christa Magister (NÖ, 36 46 gegen die wiedergenesene Christine Obermoser/1. STC Stiegl) alle gesetzten Spielerinnen das Achtelfinale (Sonntag ab ca. 12.00 Uhr). Marlena Metzinger (NÖ/1, 60 60 gegen Eva-Maria Altenburger/B) gab sich dabei ebenso wenig eine Blöße, wie die zwei gesetzte Kristin Schüler (NÖ, 62 61 gegen Anna Walch/T/'Q) und die Wahlkärntnerin Stephanie Vock (3), die die Lucky Loserin Katrin Pekler/NÖ 62 60 schlug. Eine Überraschung bot die Lungauerin Anela Djuhic, die im Duell der "Wildcard-Inhaberinnen" die Oberösterreicherin Katrin Huber mit 76 (2) 62 aus dem Bewerb warf. Auch die Saalfeldnerin Christina Auer (Q) überzeugte und zog mit einem überlegenen 60 62 Sieg über Saskia Angerer (ST/Q) ins Achtelfinale ein. Die deutsche Wahlsalzburgerin Sina Hartmann dagegen konnte die Erwartungen nicht erfüllen und unterlag der Oberösterreicherin Petra Böhm (6) glatt mit 16 und 06.

Pamela Amon (NÖ/4) vs. Katerina Mazackova (CZE/Q) 60 63,
Lisa Reichmann (W/5) vs. Anja Köll (ST/Q) 64 62,
Kathrin Weinwurm (W/8) vs. Katharina Mörth (ST/Q) 63 60.

Hier gehts zu den Rastern: Herren Qualifkation,
Herren Hauptbewerb, Damen Qualifikation und
Damen Hauptbewerb!

Top Themen der Redaktion