Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ERFOLGE FÜR BREUER UND FISCHER

Beim dritten Turnier des Sparkasse Jugend Cups in Köstendorf errangen Michaela Breuer (12u) und Oliver Fischer (16u) Salzburger Turniersiege!

Das dritte Turnier im Rahmen des diesjährigen Sparkasse Jugend Cups in Köstendorf brachte durch Michaela Breuer (TC Neukirchen) und Oliver Fischer (TC Sparkasse Radstadt) zwei Salzburger Klassensiege. Den Löwenanteil an Turniersiegern stellte jedoch Oberösterreich (4), ein Titel ging nach Tirol.

Michaela Breuer, das Salzburger Talent aus Neukirchen am Großvenediger, buchte bei den Girls 12u zwei Siege (61 60 gegen Victoria Ehrenreich/OÖ/ 61 60 gegen Anna Maria Tapler/SG BBSV-ESV ASKÖ Salzburg/ 60 60), ehe sie sich im Finale gegen die topgesetzte Livia Tasch (ÖTSU Woerle Henndorf) klar mit 62 61 durchsetzte.

Den Einzug ins Finale der Girls 14u feierte die Leogangerin Jaqueline Ronacher, in dem sie Victoria Czerwenka (OÖ/2) mit 06 und 06 unterlag. Anna Kosmata, die an eins gesetzte Favoritin aus St. Johann, musste im Halbfinale wegen eines gripalen Infektes wo geben. Die restlichen Salzburgerinnen: Lisa Schosser (UTC Eugendorf) unterlag der späteren Siegerin Czerwenka im Halbfinale knapp im Championstiebreak, das statt eines dritten Satzes Anwendung fand, Maria Gimpl (UTC Leogang) scheiterte in Runde eins ebenfalls an Czerwenka und ihre Clubkollegin Simona Steiner musste wegen Erkrankung überhaupt passen.

Die Girls 16u wurden von Laura Stoiber (OÖ) klar dominiert. Die Nummer eins des Bewerbs musste keinen Satz ihren Gegnerinnen überlassen und schlug mit Laura Neuhofer (UTC Eugendorf) und Nina Rosenkranz (USV Abtenau) zwei Salzburger Spielerinnen, ehe sie im Halbfinale Christina Jukic (T) und im Finale die ungesetzte Lisa Rückenbaum jeweils in zwei glatten Sätzen schlug.

Finale Girls 16u: Laura Stoiber (OÖ/1) vs. Lisa Rückenbaum (K) 64 61.

Der Radstädter Oliver Fischer, an Nummer eins gesetzt, holte sich den Turniersieg der Boys 16u ohne Satzverlust und hatte nur im Halbfinale zu fighten, ehe er Daniel Nott (PSV Salzburg/3) mit 76 (5) und 76 (2) niederringen konnte. Im Finale ließ er dem Kärntner Markus Ahne (2) keine wirkliche Siegchance und schlug ihn mit 64 und 75. Die Salzburger: Stefan Schweiberer (WTC Großgmain) erreichte das Halbfinale, in dem er Ahne mit 06 und 46 unterlag, Alex Koller (Halleiner TC), Marc Kittinger (ÖTSU Woerle Henndorf) und Daniel Leiter (TC Bramberg) schieden im Viertelfinale aus.

Bei den Boys 10u unterlag Maximilian Büsching (TC Salzburg-Bergheim) erst im Finale. Er scheiterte an Florian Breinstampf (OÖ/2) knapp mit 57 und 36. Im Halbfinale schlug Breinstampf Jakob Aichhorn (SG BBSV-ESV ASKÖ Salzburg) 63 61, Büsching hatte mit Alexander Breuninger (TC Piding) beim 60 60 keine Mühe.

Der Obertrumer Mario Hölzl (2) erreichte mit Siegen über David Rosenkranz (USV Abtenau/ 61 63), Thomas Krallinger (UTC Oberalm/ 63 61) und Matthias Niederreiter (OÖ/ 57 75 CT 10/5) das Finale. Da unterlag jedoch dann dem topgesetzten Tiroler David Wegmair mit 46 und 36.

Einen oberösterreichischen Sieger brachte auch das Finale der Boys 16u. Der routinierte Johannes Mühlberger (2) schlug Christian Büsching (TC Salzburg-Bergheim/4) mit 63 62, vorher feierte er einen 60 60 Sieg über dessen Clubkollegen Fabian Felber, während Büsching den Obertrumer Laurent Jelinek mit 62 76 (3) eliminierte.

Der Sparkasse Jugend Cup wird am kommenden Wochenende (16. bis 18. Februar 2007) in Radstadt fortgesetzt.

Top Themen der Redaktion