Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

20. April 2021
Emma und Gregor überzeugten

Emma Leitner: HF Einzel und Doppel, Gregor Gottein: Finale Einzel, HF Doppel

Siegerehrung Einzel Boys U18 v.l. Sieger Tobias Wirlend, runner-up Gregor Gottein ©Privat

Beim ersten Turnier des ÖTV-Jugend Circuits für Girls und Boys U14 und U18 im Wiener La Ville boten Salzburgs Protagonisten erfreuliche Leistungen. Gregor Gottein, der im Einzel das Finale und im Doppel das Halbfinale erreichte sowie Emma Leitner (Halbfinale Einzel und Doppel) ragten aus dem Aufgebot des STV heraus.

Girls U18: Emma Leitner (UTC Seekirchen) zog nach drei Siegen (6-0 6-0 gegen Clara Pinggera/T, 6-1 6-3 gegen die höher eingeschätzte Nina Walter/OÖ/4, 6-1 6-3 gegen Selina Latschbacher/OÖ/6) ohne Satzverlust ins Einzel-Halbfiale ein. Ihre Vereinskollegin Milena Radojkovic und Emilia Schulte (Rifer TC) überstanden die Qualifikation und Runde eins, ehe sie im Achtelfinale ausschieden. Im Doppel startete Leitner mit Julia Moser (T), scheiterte im Halbfinale an Marlene Hermann/Nicola Kollaritsch (ST/4).

Boys U14: Valentino Desch (Union TC Salzburg Bergheim) schaffte den Sprung in den Hauptbewerb, unterlag in Runde eins. Seekirchens Emil Krenek zog mit einem 6-2 1-6 6-4 Sieg über Noah Alishaev (W/Q) ins Achtelfinale ein, unterlag dann jedoch Constantin Neubauer (B/6) 4-6 1-6.Julius Jeitschko (Union TC Salzburg Bergheim) und Lucas Wieser (TC St. Johann) erreichten jeweils das Qualifinale, während Daniel Stadler (TC GM-Sports Anif) und Tobias Lassacher (Union TC Salzburg Bergheim) bereits früher auf der Strecke blieben. Im Doppel trat nur Emil Krenek (mit Hartmut Fiedler/ST) an, schied jedoch in Runde eins aus.

Boys U18: Dario Navarro (Union TC Salzburg Bergheim) blieb es vorbehalten, als einziger Salzburger aus der Qualifikation den Hauptbewerb zu erreichen. In Runde eins war jedoch Schluss mit lustig, er unterlag dem 6 gesetzten Leo Gutjahr (W) 5-7 1-6. Die Bergheimer Adrian Weißer, Manuel Lassacher, Leo Klein sowie Felix Brandstätter (UTC Eugendorf), Marc Krenek (UTC Seekirchen) und Paul Pichler (USV Großarl) schieden schon früher aus. Im Hauptbewerb Einzel war es der topgesetzte Gregor Gottein (UTC Eugendorf), der die Konkurrenz mit vier Siegen (6-0 6-2 Alex Wagner/B, 6-4 6-2 Jonas Fiala/W, 6-2 2-6 6-4 Luca Adlbrecht/K/8, 6-3 6-4 Yannick Penkner/T) bis ins Finale aufmischte, ehe er Tobias Wirlend (OÖ/5) 2-6 3-6 unterlag. Bereits vorher waren Julian Platzer (Union TC Salzburg Bergheim/3), Felix Dürlinger, Valentin Glasl (beide UTC Eugendorf) ausgeschieden.

Aber auch im Doppel (mit Felix Obermair/T) konnte Gottein überzeugen. An 2 gesetzt unterlag er nach zwei klaren Siegen Simon Schöninger/Elias Lagger (ST/V) 2-6 und 5-7. Während Felix Dürlinger/Valentin Glasl (beide UTC Eugendorf) das Viertelfinale erreichten, schieden Julian Platzer/Adrian Weißer (beide Union TC Salzburg Bergheim) in Runde eins aus.
 

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

19.09.2021

Sie haben es geschafft!

Herren 35: Der Sieg "dahoam" wurde für den TC St. Johann zur Wirklichkeit