Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

24. Juni 2020
Emma Leitner setzt Duftmarke

Die Seekirchnerin mit einzigem Salzburger Turniersieg in Oberpullendorf

Immer wieder Verlass auf Emma Leitner. Sie holt den Sieg im "Emma-Doppel" mit Emma Tagger (K) ©Peter Bazzanella

Vor Kurzem ging in Oberpullendorf das erste Jugendturnier nach Covid 19 für Girls und Boys U14 und U18 über die Bühne. Die Erfolge der Salzburger Jugendlichen hielten sich in Grenzen, wobei allerdings Emma Leitner -wieder einmal- Salzburgs Farben mit einem Turniersieg rettete.

Im Einzel Girls U14 lief es für Emma noch nicht so rund, sie überstand zwar Runde eins (7-6 6-2 gegen Lilah Havel/W), im Achtelfinal wurde sie jedoch von ihrer Doppelpartnerin Emma Tagger (K) mit 3-6 und 2-6 gestoppt. Erfolg auch für Emilia Schulte (Rifer Tennisclub), die die Qualifikation überstand, in der ersten Runde Hauptbewerb jedoch Amila Crnovrsanin (NÖ) in drei Sätzen unglücklich unterlag. Die Duftmarke setzte jedoch wieder einmal Emma Leitner, die im „Emma-Doppel“ mit Emma Tagger glänzte und mit drei Siegen ins Finale einzog. 6-1 6-7 10-1 gegen Sarah Messenlechner/Kim Kühbauer (T/B).

Bei den Boys U14 waren Emil Krenek (UTC Seekirchen) und die Großgmainer Dario Navarro und Manuel Lassacher, der die Qualifikation schaffte, im Hauptbewerb Einzel dabei, während Felix Brandstätter (UTC Eugendorf) erst in Qualifinalrunde unterlag. Krenek und Lassacher mussten in Runde eins die Segel streichen, Navarro dagegen zog durch einen 6-0 6-1 Erfolg über Maurice Werhonik (T) ins Achtelfinale ein in dem er Gustav Dressler (NÖ) 3-6 2-6 unterlag. Im Doppel schied das Duo Brandstätter/Navarro in Runde eins aus.

Girls und Boys U18: Milena Radojkovic (UTC Seekirchen) und Theresa Anfang (KIT) starteten im Hauptbewerb und schafften Runde eins nicht. Valentin Glasl (UTC Eugendorf) erreichte das Qualifikationsfinale, in dem er jedoch unterlag. Als Lucky Loser erreichte Glasl dennoch den Hauptbewerb und schied gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Felix Dürlinger in Runde eins aus.  Bereits in Quali-Runde 1 unterlag Großgmains Leo Klein. Das Achtelfinale Einzel erreichte hingegen Gregor Gottein (UTC Eugendorf), im Achtelfinale schied er dann nach einer Zweisatz-Niederlage aus. Im Doppel dieser Altersklasse waren Salzburgerinnen nicht dabei, bei den Boys jedoch erreichten Felix Dürlinger und Valentin Glasl ebenso das Viertelfinale, wie ihr Vereinskollege Gregor Gottein (mit Nikola Kogler/K).

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoSenioren

Die ITN-Werte wurden angepasst

Mit 15. Oktober 2020 wurde die aufgrund der Corona-Krise verschobene einmalige Anpassung aller ITN-Werte für SeniorInnen durchgeführt.