Zum Inhalt springen

Turniere

18. - 22. Mai 2018
Emma Leitner erfüllt STV-Hoffnungen

Salzburgs Protagonisten mit guten Leistungen, Dario Navarro im VF

STV-Erfolgstrio Dario Navarro, Emma Leitner mit Betreuer und Coach MMag. Martin Kondert ©Peter Bazzanella

Das vierte Turnier im Rahmen des ÖTV-Jugend Circuits der Altersklasse U12 im Tennispoint Anif ist Geschichte. Salzburgs Vertreter schlugen sich dabei sehr gut und konnten einige (persönliche) Erfolge verzeichnen. Allen voran Emma Leitner vom UTC Seekirchen, die sich den Turniertitel im Doppel sicherte und im Einzel das Halbfinale erreichte. Aber auch Dario Navarro (WTC Großgmain) wusste zu gefallen, erreichte im Einzel das Viertelfinale. Er unterlag dem späteren Turniersieger Leo Hanke in zwei Sätzen.

Emma Leitner, im U12-Einzel an 4 gesetzt, spulte ihr Turnier in gewohnter Manier ab, zog mit drei Siegen ins HF ein, in dem sie einer entfesselten Alexandra Zimmer (NÖ) mit 4-6 4-6 unterlag. Die zweite Salzburgerin im Hauptfeld, Melanie Schwebig (TC Zell am See), erwischte bereits in Runde 1 Emma Tagger (K/1). Trotz beherzten Fights, musste sie die Überlegenheit der Lienzierin anerkennen, die mit 6-1 6-0 siegreich blieb. Die restlichen Salzburger Mädels, Denise Chen (UTC Eugendorf), Emilia Schulte (WTC Großgmain) schieden nach einer Runde Quali aus, wobei vor allem Schulte zu glänzen wusste, Anna Sattlegger (OÖ) erst nach Kampf mit 7-5 5-7 und 0-6 unterlag. Für einen Turniersieg bei den Girls sorgte indes einmal mehr Emma Leitner an der Seite Emma Taggers. Die beiden Emmas rockten das Doppel, landeten topgesetzt, gegen Kim Kühbauer (Tochter Didis)/Leonie Rabl (beide B) einen 6-7 6-2 10-3 Sieg.

Bei den U12-Boys war Dario Navarro an acht gesetzt, verzeichnete 2 Siege und traf im Viertelfinale auf den topgesetzten Tiroler „Beute-Liechtensteiner“ Leo Hanke. Navarro unterlag zwar mit 2-6 3-6, kämpfte jedoch um jeden Ball. Die beiden restlichen Salzburger im Hauptbewerb, Julius Jeitschko (WTC Großgmain) und Felix Brandstätter (UTC Eugendorf), der die Qualifikation mit zwei Siegen meisterte, schieden in Runde 1 aus. Neben Brandstätter, waren Daniel Stadler (TC GM-Sports Anif), Manuel Lassacher (WTC Großgmain, beide überstanden eine Runde Quali), Nico Lackner (UTC Eugendorf), Paul Pichler (USV Großarl), Valentino Desch (WTC Großgmain), Emil Krenek (UTC Seekirchen), Armin Dutzler (ESV ASKÖ Saalfelden) in der Quali, schieden in Runde 1 aus. Das Doppel-VF erreichten Emil Krenek, Felix Brandstätter/Manuel Lassacher, Navarro/Jeitschko schieden dagegen in Runde eins aus. Alle Final-Ergebnisse kompakt: Girls/Boys U12-Einzel-Finale: Emma Tagger (K/1) v Alexandra Zimmer (NÖ) 6-2 6-1, Leo Hanke (T/1) v Raphael Goldfuhs (OÖ/4) 6-2 6-3, Boys/Girls U12 Doppel-Finale: Emma Leitner/Emma Tagger (UTC Seekirchen/K/1) v Kim Kühbauer/Leonie Rabl (beide B/4) 6-7 6-2 10-3, Leo Hanke/Alexander Wagner (T/NÖ/1) v Simon Graf/Lukas Steindl (beide W/2) 5-7 6-3 10-5.

Top Themen der Redaktion