Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

22. Mai 2019
Emil Krenek und Julius Jeitschko siegen im Doppel

Zudem erreichte Emil das Halbfinale im Einzel

Gemeinsam stark: Emil Krenek (li) und Julius Jeitschko holen den Doppeltitel auf der ÖTV-Jugend Circuit-Tour in Tribuswinkel (NÖ). ©MMag Martin Kondert

Tribuswinkel (NÖ): Emil Krenek (UTC Seekirchen) und Julius Jeitschko (WTC Großgmain) feierten beim 4. Turnier des ÖTV-Jugend Circuits 2019 in der Altersklasse U12 den Sieg im Doppel. Zudem erreichte Emil Krenek im Einzel das Halbfinale.

Emil Krenek (UTC Seekirchen/7) erreichte in Tribuswinkel bei den Boys U12 mit Siegen über Moritz Baumgartner (ST/ 6-0 6-0), Christian Streicher (NÖ/ 6-2 6-2) und dem drei gesetzten Niederösterreicher Hartmut Fiedler (6-4 6-2) das Halbfinale ohne Satzverlust. Gegen den späteren Turnierseiger Paul Jörgl (OÖ/5), dem er 2-6 5-7 unterlag, war am Dienstag kein Kraut gewachsen. Für Julius Jeitschko hingegen war das Einzelturnier nach Runde eins beendet, denn er unterlag dem acht gesetzten Tiroler Maurice Noel Werhonik mit 6-4 1-6 2-6.

Im Doppel präsentierten sich die beiden STV-Spieler als bärenstarkes Team. Jeitschko/Krenek starteten ungesetzt mit einem 6-2 6-1 Sieg über die Wiener Philip Niederle/Lenny Petit, ließen im Viertelfinale einen 6-4 6-2 Sieg über Florian Doleys/Niklas Maislinger (NÖ/B/4) folgen und schlugen im Halbfinale die topgesetzten Denis Snajdr/Hartmut Fiedler (W/B) glatt mit 6-3 und 7-5. Im Finale traf das Flachgauer Duo auf die ebenfalls ungesetzten Benjamin Scharner/Maximilian Heidlmair (NÖ/OÖ) und holten sich den Titel durch einen ungefährdeten 6-3 6-4 Sieg.

Doppelfinale:
Julius Jeitschko/Emil Krenek (WTC Großgmain/UTC Seekirchen) v Benjamin Scharner/Maximilian Heidlmair (NÖ/OÖ) 6-3 6-4

Tribuswinkel (NÖ): Emil Krenek (UTC Seekirchen) und Julius Jeitschko (WTC Großgmain) feierten beim 4. Turnier des ÖTV-Jugend Circuits 2019 in der Altersklasse U12 den Sieg im Doppel. Zudem erreichte Emil Krenek im Einzel das Halbfinale.

Emil Krenek (UTC Seekirchen/7) erreichte in Tribuswinkel bei den Boys U12 mit Siegen über Moritz Baumgartner (ST/ 6-0 6-0), Christian Streicher (NÖ/ 6-2 6-2) und dem drei gesetzten Niederösterreicher Hartmut Fiedler (6-4 6-2) das Halbfinale ohne Satzverlust. Gegen den späteren Turnierseiger Paul Jörgl (OÖ/5), dem er 2-6 5-7 unterlag, war am Dienstag kein Kraut gewachsen. Für Julius Jeitschko hingegen war das Einzelturnier nach Runde eins beendet, denn er unterlag dem acht gesetzten Tiroler Maurice Noel Werhonik mit 6-4 1-6 2-6.

Im Doppel präsentierten sich die beiden STV-Spieler als bärenstarkes Team. Jeitschko/Krenek starteten ungesetzt mit einem 6-2 6-1 Sieg über die Wiener Philip Niederle/Lenny Petit, ließen im Viertelfinale einen 6-4 6-2 Sieg über Florian Doleys/Niklas Maislinger (NÖ/B/4) folgen und schlugen im Halbfinale die topgesetzten Denis Snajdr/Hartmut Fiedler (W/B) glatt mit 6-3 und 7-5. Im Finale traf das Flachgauer Duo auf die ebenfalls ungesetzten Benjamin Scharner/Maximilian Heidlmair (NÖ/OÖ) und holten sich den Titel durch einen ungefährdeten 6-3 6-4 Sieg.

Doppelfinale:
Julius Jeitschko/Emil Krenek (WTC Großgmain/UTC Seekirchen) v Benjamin Scharner/Maximilian Heidlmair (NÖ/OÖ) 6-3 6-4

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...