Zum Inhalt springen

Turniere

17. September 2019
Emil Krenek lässt STV jubeln

Der Seekirchner war Salzburgs Bester und erreichte das Halbfinale

Emil Krenek (rechts) mit Pokal des Dritten

Oberpullendorf, U12: Emil Krenek (UTC Seekirchen) war an vier gesetzt und landete drei Zweisatzsiege gegen Philip Niederle (W/ 6-3 6-3), Christian Streicher (NÖ/ 6-4 7-6) und Lenny Petit (W/Q/ 6-1 6-3). Im Halbfinale traf er auf Florian Zimmer (NÖ/7), gegen den er vor allem im ersten Satz nichts zu bestellen hatte und mit 0-6 5-7 unterlag. Julius Jeitschko (WTC Großgmain), der Runde eins gegen Felix Raser (ST/WC) mit 6-7 6-3 6-1 überstand, wurde ebenfalls zum Opfer Zimmers, der 2-6 1-6 siegte. Im Doppel erreichte Jeitschko, der mit Krenek ein Duo bildete, das Viertelfinale.

Enns, U14: Dario Navarro (WTC Großgmain) und Valentin Glasl (UTC Eugendorf) starteten unterschiedlich in den Hauptbewerb: Während Navarro in Runde eins Julian Platzer (W) 0-6 6-3 2-6 unterlag, schaffte Glasl mit einem 6-4 6-1 Sieg über Josef Dunstmüller (OÖ/Q) den Sprung ins Achtelfinale, in dem das Aus gegen Tirols Felix Obermair (6) mit 1-6 0-6 kam. Felix Brandstätter (UTC Eugendorf) unterlag im Qualifikationsfinale. Im Doppel schieden Salzburgs Spieler bereits in Runde eins aus.

Enns, U18: Das Salzburger Trio Felix Dürlinger (UTC Eugendorf), Marc Krenek (UTC Seekirchen) und Adrian Weißer (1. Salzburger TC) vertrat den STV in diesem Bewerb. Während Krenek und Weißer aus der Quali den Hauptbewerb erreichten, war Dürlinger direkt qualifiziert. Leider mussten die drei ohne Satzgewinn vorzeitig die Heimreise antreten, denn auch im Doppel gab es kein Erfolgserlebnis.

Salzburger Girls waren weder in Oberpullendorf, noch in Enns dabei.       

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

13. Oktober 2019

15 Jahre GM-Sports Anif

Gerald Mandl und Team luden zum 15-Jahre-Jubiläum GM-Sports Anif und zahlreiche Gäste folgten dieser Einladung gerne