Kids & Jugend

27. - 29. Juni 2017
Einmal Gold, dreimal Bronze bei den ÖTV-Jugend-ÖM in Bischofshofen

Das Super-Ergebnis der Vorjahres-Jugend-ÖM war nicht zu erreichen

Nadja Ramskogler (hinten) mit Partnerin Elena Griessner sicherten sich "Gold" im Girls-Doppel ©Peter Bazzanella

Dass die Medaillenflut des Vorjahres nur schwer oder gar nicht zu toppen sein wird, war bereits vor Beginn der Österreichischen Jugendmeisterschaften 2017 in Bischofshofen klar. Trotzdem gaben sich die STV-Jugendlichen keine Blöße und kamen mit einigem Edelmetall nachhause. Der ESV Bischofshofen tat das Übrige dazu, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde!

Viktoria Kurz (ESV ASKÖ Saalfelden), Karolin Kirchtag (UTC Eugendorf), Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen) scheiterten in Runde 1, Christina Geib (TC ASKÖ Maxglan Salzburg/7) im AF, während aus Salzburger Sicht der Knalleffekt im VF passierte, als die topgesetzte Nadja Ramskogler gegen Stefanie Auer (OÖ) und dem böigen Wind, nach einem 6-0 in Satz eins, noch 6-7 6-7 unterlag. Damit war der Weg für Elena Griessner (ST/2) frei, die sich den Titel auch ungefährdet sicherern konnte.

Bei den Boys waren mit Lukas Neumayer (TC Sparkasse Radstadt) und Benedikt Emesz (1. STC Stiegl) zwei Salzburger dabei, die um Vieles jünger waren, als die Gegnerschaft. Beide verkauften ihre Haut, so teuer wie möglich und wehrten sich verbissen. Neumayer unterlag schließlich im VF dem späteren Finalisten Stefan Andrejic (NÖ/7) in drei heftig umkämpften und umwehten Sätzen, erst im Tiebreak des dritten Satzes sehr unglücklich. Emesz hatte es ebenfalls ganz schwer, drehte das VF-Match jedoch nach Verlust des ersten Satzes gegen den 2 gesetzten Andreas Kramer (NÖ). Im HF war dann auch für Emesz das Turnier vorbei, weil er vor allem in Satz eins mit den Verhältnissen in der Halle nicht zurecht kam. Den zweiten Satz hielt er lange offen, die Niederlage konnte er nicht verhindern. Im zweiten Halbfinale erwischte es auch den topgesetzten Tiroler Sandro Kopp, der einem sehr starken Neil Oberleitner, dem Sohn des „Elchs“, in drei heftig umkämpften Sätzen unterlag. Während also Benedikt Emesz sich die Bronzemedaille umhängte, ließ Neil Oberleitner nichts mehr anbrennen und holte sich den Meistertitel durch einen überlegenen Zweisatzsieg gegen Stefan Andrejic.

Für das Salzburger Highlight und für das versöhnliche Ende dieser Jugendmeisterschaften sorgte Nadja Ramskogler, die sich zusammen mit Elena Griessner den Doppeltitel und damit die „Goldene“ schnappte. Sie siegten dreimal und blieben ohne Satzverlust. Karolin Kirchtag (U’TC Eugendorf) und Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen) sicherten sich im Doppel Bronze. Bravo!

 

Einzel VF: Stefanie Auer (OÖ) v Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif/1) 0-6 7-6 7-6, Selina Pichler (W) v Leonie Obermair (T) 6-2 6-0, Maren Benko (T/3) v Anja Pfister (T/6) 6-2 6-1, Elena Griessner (ST/2) v Alina Michalitsch (NÖ/8) 7-6 6-1,
HF: Pichler v Auer 6-1 6-1, Griessner v Benko 6-0 6-2,
Finale: Griessner v Pichler 6-3 6-1.

Doppel-Finale:
Elena Griessner/Nadja Ramskogler (ST/GM-Sports Anif/1) v Maren Benko/Eva Maria Riml (T/3) 6-1 6-1.

Einzel VF: Sandro Kopp (T/1) v Yannick Pfleiderer (T/5) 7-6 6-2, Neil Oberleitner (W/3) v Lukas Krainer (K) 4-6 6-1 6-4, Stefan Andrejic (NÖ/7) v Lukas Neumayer (TC Sparkasse Radstadt) 6-3 4-6 7-6, Benedikt Emesz (1. STC Stiegl) v Andreas Kramer (NÖ/2) 2-6 7-5 7-5,
HF: Oberleitner v Kopp 7-6 4-6 6-3, Andrejic v Emesz 6-0 6-4,
Finale: Oberleitner v Andrejic 6-0 6-2.

Doppel-Finale:
Andreas Kramer/Stefan Andrejic (NÖ/1) v Christof Zeiler/Maximilian Asamer (NÖ/OÖ) 2-6 6-4 10-7.

 

Top Themen der Redaktion