Zum Inhalt springen

Bundesliga

21. Juni 2018
Die Senioren-Bundesliga biegt auf die Zielgerade

Die Neumarkter Herren 55 können den Titel verteidigen

TC Neumarkt am Wallersee
Vorjahresmeister Herren 55 TC Neumarkt könnte es auch heuer wieder schaffen. Die Hürde heißt wahrscheinlich TC Warmbad Villach

Während die Senioren Bundesliga der Damen 60 und der Herren 35 erst im September in Szene gehen wird, Salzburgs Vertreter sind bei den Damen 60 der UTC Eugendorf, bei den Herren 35 TC St. Johann, biegt der große Rest der Senioren-Bundesliga auf die Zielgerade ein. Die Titelverteidigungs-Chancen der Vorjahresmeister Union Woerle Henndorf (Damen 35) und TC Neumarkt (Herren 55) sind noch intakt. Die Konkurrenz jedoch ist groß, eine Niederlage im Halbfinale würde die Saison vorzeitig beenden.   

Damen 35: Union Woerle Henndorf ist auswärts bei TC Schanze/Eden zu Gast und sollte diese Hürde nehmen. Wenn das am 24. Juni 2018 (1100 Uhr) gelingt, ist das Finale (1.7.) erreicht, die Gegnerinnen sind entweder TC Lienz oder UWK Graz.

Damen 55: Der UTC Eugendorf ist am 24. Juni 2018 (1100 Uhr) im Unteren Play Off engagiert und spielt beim ASVÖ Pörtschacher TC, um Platz sieben halten zu können.

Herren 45: Auch die SG TC GM-Sports Anif/TC Neumarkt spielt im Unteren Play Off (23.6., 1100  Uhr) um Platz sieben und hat den TC Eibiswald (ST) zu Gast. Nur ein Sieg zählt.

Herren 55: Der TC Neumarkt hat im Halbfinale auswärts den Grazer TC (24.6., 1100 Uhr) zu bekämpfen. Die Chance zur Titelverteidigung ist intakt, allerdings könnte der Finalgegner TC Warmbad Villach heißen, der dem TC Neumarkt die einzige Niederlage während der Gruppenphase zufügte.

Herren 70: Der 1. Salzburger TC hat Platz sieben im Visier, dazu ist allerdings im Unteren Play Off ein Sieg gegen den 1. Klosterneuburger TV, der am 26. Juni im Volksgarten zu Gast ist, notwendig.

Top Themen der Redaktion