Zum Inhalt springen

Verbands-Info

DIE SALZBURGERINNEN FEIERTEN ERFOLGE

Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC) und Anna-Maria Tapler (UTC Oberalm) retteten Salzburgs Ehre beim letzten circuit-Turnier im Rahmen des 21. Intern. Sparkasse Jugend Cups 2007/2008 in Bergheim!


Das letzte Circuit-Turnier vor dem Masters des 21. Intern. Sparkasse Jugend Cups 2007/2008 in Bergheim brachte zwei Klassensiege bei den Girls, die für ihre männlichen Kollegen in die Bresche sprangen und bei den Girls 12 und 16 souveräne Turniersiege feiern konnten.

Anna-Maria Tapler (UTC Oberalm) startete nach einem Freilos mit einem 60 76(4) Sieg über Hannah Grahammer (OÖ) ins Turnier der Girls 12u und erreichte das Finale. Da allerdings hatte sie hart zu kämpfen, um über die zwei gesetzte Oberösterreicherin Katharina Sommer mit 57 64 und 10/8 siegreich zu bleiben. Sommer schlug im Halbfinale Magdalena Egger (OÖ) mit 75 16 und 10/6.

Bei den Girls 16u wurde Round Robin gespielt, wobei Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC) vier Siege davontrug und damit das Turnier für sich entschied. Auf Platz zwei landete mit Anna Kosmata vom TC St. Johann eine „ewige“ Rivalin um den Turniersieg. Kosmata konnte drei Siege für sich verbuchen, gegen Schwaiger unterlag sie jedoch mit 36 und 26.

Die ungesetzte Tirolerin Hannah Ploner dagegen holte sich überraschend den Titel der Girls 14u. Sie besiegte im Finale die Eugendorferin Katharina Kerbler knapp mit 75 46 und 10/6, während sie im Halbfinale mit Laura Lirk (TC St. Johann) eine weitere Salzburgerin mit 63 63 ausschalten konnte. Kerbler erreichte durch einen hart erkämpften 64 26 11/9 Erfolg über Isabella Fletschberger (UTC Wagrain) das Finale.

Keine Siege konnten Salzburgs Protagonisten bei den Boys feiern. Das Turnier der Girls und Boys 10u holte sich der Oberösterreicher Christopher Hutterer (OÖ), das einzige Girl in der Gruppe, Arabella Koller aus Salzburg stand auf verlorenem Posten. Auch bei den Boys 12u gab es einen oberösterreichischen Sieger. Patrick Pöstinger schlug im Finale den Kärntner Lukas Grubelnig (2) mit 62 und 62. Als bester Salzburger erreichte Lukas Schaupper durch einen 75 67 13/11 Sieg über Lukas Führling (TC RW Bad Hofgastein/6) das Halbfinale, in dem er Grubelnig mit 06 und 06 deutlich unterlag.

Der topgesetzte David Wegmair aus Tirol erreichte mit zwei deutlichen Siegen das Finale, in dem er auf den Oberösterreicher Lukas Scharinger (2) traf. Scharinger der drei Matches zu bestreiten und im Halbfinale ein kräfteraubendes Dreisatzmatch zu absolvieren hatte, fehlte im Finale die notwendige Power, um die knappe 36 63 11/13 Finalniederlage gegen Wegmair zu verhindern. Bester Salzburger war der Obertrumer Laurent Jelinek, der im Halbfinale an Wegmair in zwei Sätzen 36 67 (2) scheiterte.

Auch die Boys 16u wurden zur oberösterreichischen Beute: Johannes Mühlberger (2) schlug im oberösterreichischen Finale Tobias Breinstampf (4) glatt mit 63 und 61. Im Halbfinale traf er auf den besten Salzburger, Raphael Tasch (ÖTSU Woerle Henndorf/3), den er mit Mühe 46 60 und 10/5 schlagen konnte. Breinstampf eliminierte den Tiroler Florian Schroll ganz glatt mit 61 und 60.

Das Masters der besten sechzehn Boys und der besten acht Girls jeder Altersklasse wird im Tenniscamp Salzburg-Bergheim vom bis über die Bühne gehen. Pikanterie am Rande: Auch wenn sich eine Spielerin bzw. ein Spieler auf Grund seiner Platzierung als qualifiziert fühlt, muss er trotzdem nennen. Dies sollte auf jeden Fall beachtet werden.

Peter Bazzanella
( 43 699 17569004
peterbazzanella@tele2.at
25. Februar 2008 / 1300 Uhr

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen