Zum Inhalt springen

Verbands-Info

19.11.2021
Der Tennissport im Aufwind

Generalversammlung des STV am 19.11. in Anif und online

Am Freitag, 19. November fand die Generalversammlung des Salzburger Tennisverbandes im Veranstaltungssaal der Gemeinde Anif nach einem Jahr Pause unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Aufgrund der aktuellen kritischen Lage der Pandemie wurde allen Mitgliedsvereinen zusätzlich die Möglichkeit zur Online-Teilnahme geboten.

Gesamt nahmen 23 von 92 Mitgliedsvereinen an der Versammlung teil, das sind 25 Prozent. 9 Vereine in Präsenz und 14 online. Sie vertraten 4.840 Mitglieder von gesamt 13.106, das ist ein Anteil von 36,9 Prozent. Zusammen mit STV-Funktionären und Ehrengästen waren 24 Personen im Saal anwesend, weitere 27 verfolgten die GV online.

Mittels Videobotschaft gratulierte Landesrat Mag. Stefan Schnöll dem Team des STV zur erfolgreichen Tätigkeit und bekannte sich zu einer bestmöglichen Unterstützung durch das Land Salzburg. Die neue Landessportdirektorin Mag. Andrea Zarfl bedankte sich bei den handelnden Personen für ihren Einsatz und freute sich auf die Zusammenarbeit. Dr. Elke Romauch, Vizepräsidentin ÖTV und Herbert Steinhagen, Vizepräsident UNION Salzburg überbrachten Grüße ihrer Organisationen.

Vortrag Roman Karner: „Spielzeiten verlängern! Moderne LED-Beleuchtungen, umweltschonend und effizient“
Der Beleuchtungsexperte Roman Karner, Firma bi-LED, hielt einen Vortrag über die Vorteile moderner LED-Beleuchtungen. Dabei standen die Umweltfreundlichkeit, die Energieeffizienz und die Kostenvorteile im Mittelpunkt seiner Ausführungen. Aufgrund steigender Mitgliederzahlen wächst das Interesse der Vereine an Flutlichtanlagen, auch für alle Anlagen mit Hallenplätzen ist moderne Beleuchtung ein wichtiges Thema.

Bericht Präsident
Präsident Christian Zulehner zog in seinem Bericht eine erfolgreiche Bilanz des abgelaufenen Jahres. Besonders erfreulich sind die steigenden Mitgliederzahlen, allein von 2019 bis 2020 nahm die Mitgliederzahl von 11.453 auf 13.189 zu, auch für 2021 ist eine weitere Steigerung zu erwarten (die Zahlen werden im Dezember vorliegen).

Einen neuen Rekord gibt es bei den Teambewerben, erstmals wurde eine Traummarke erreicht, 1.008 Mannschaften aller Alters- und Leistungsklassen nahmen an den Bewerben teil.

Besonders viele Aktivitäten wurden im abgelaufenen Jahr für die Leistungsjugend gesetzt, bei der umfangreichen Turnierbetreuung konnte ein neuer STV-Bus eingesetzt werden, die Kaderkinder wurden mit Bekleidung ausgestattet und eine Woche bei einem Trainingscamp anlässlich der ÖM Jugend betreut.

Präsident Zulehner erwähnte die erbrachten Top-Leistungen, z.B. den Einzug von Lukas Neumayer in den Hauptbewerb der Generali Open Kitzbühel. Genauso freut er sich über die vielfältigen Aktivitäten im Hobbysport und die hohen Teilnehmerzahlen bei den Veranstaltungen des Frauenreferats. Abschließend bedankte sich Präsident Zulehner sehr herzlich bei allen ehrenamtliche Funktionären, Trainerinnen und Trainern, Tenniseltern und Sponsoren für ihren Einsatz für den Tennissport.

Bericht Geschäftsführer
GF Mag. Erich Mild würdigte die Landesmeister der Allgemeinen Klasse Betina Stummer und Gabriel Schmidt sowie die Landesmeisterteams 2021. Anschließend gab er einen Überblick über seine wichtigsten Arbeitsschwerpunkte des letzten Jahres. COVID-19 verursacht einen hohen Aufwand, besonders im Winter ist der Tennissport durch Schließungen von Hallen stark betroffen. Glücklicherweise konnten die Freiluftbewerbe fast regulär gespielt werden. Ein wichtiges Thema ist die Erhaltung der Infrastruktur für den Tennissport, in vielen Vereinen stehen Sanierungen und Erweiterungen an. Ganz besonders drückend ist der Mangel an Tennishallenplätzen, hier werden einige wichtige Projekte vorangetrieben.

Die in den letzten beiden Jahren neu beigetretenen Mitgliedsvereine BBSV Salzburg, USK Fusch, TC Rauris und HSV Saalfelden wurden herzlich begrüßt.

Finanzen
Kassier Dr. Bernhard Arming erläuterte die Jahresabschlüsse für die Geschäftsjahre 2019/20 und 2020/21. Glücklicherweise hielten sich die Einbußen durch die Pandemie in Grenzen und konnten durch Steigerungen bei Mitglieder- und Teilnehmerzahlen sowie durch Gewinnung neuer Sponsoren wettgemacht werden. Das Ziel, langsam Rücklagen für wichtige Projekte im Bereich Infrastruktur und Jugendförderung aufzubauen, konnte in beiden Jahren erreicht werden.

Rechnungsprüfer Mag. Stefan Fuchs bestätigte die ordnungsgemäße Gebarung des Verbandes und beantragte die Entlastung des Kassiers und des Vorstandes, welche einstimmig genehmigt wurde.

Neuwahl des Vorstandes
Für die bereits um ein Jahr verschobene Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer lag nur der Wahlvorschlag des Vorstandes vor. Das bestehende Team des STV mit Präsident Zulehner an der Spitze hat sich zur Weiterführung der Arbeit bereit erklärt, die einzige Neuerung: Herbert Stelzinger löst Elisabeth Klappacher als Rechnungsprüferin ab. Der Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen. Das gewählte Team:

Präsident                           Christian Zulehner MBA
Vizepräsident                     Harald Westreicher
Vizepräsident/Sportwart    Gerald Mild
Kassier                              Dr. Bernhard Arming
Schriftführerin                    Doris Feninger
Jugendwart                       Mag. Hubert Zoffl
Turnierreferent                  N.N.
Beirat                                Herbert Kleber

Rechnungsprüfer              Mag. Stefan Fuchs MBA
                                         Herbert Stelzinger BA (NEU)

Präsident Zulehner bedankte sich bei allen für die Teilnahme und drückte seine Hoffnung aus, dass bald ein persönliches Wiedersehen bei einer der vielen Tennisveranstaltungen in der Wintersaison möglich sein wird.

Top Themen der Redaktion