Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

21.Novbember 2018
Der Sparkasse Jugend Cup platzt aus den Nähten

170 Nennungen bedeuten eine Herkulesaufgabe für die Turnierleitung

"Hausherrin" Melanie Schwebig (U12) vom TC Zell am See und Theresa Anfang (U14) vom WTC Großgmain sehen sich guter Konkurrentinnen aus den Bundesländern gegenüber ©Soma Kesthely

Einer Herkulesaufgabe sieht sich Turnierleiter Mag. Jörg Eberhardt auf der zweiten Station des Sparkasse Jugend- und Kids Cup in Zell am See gegenüber. 170 Nennungen, 145 Jugendliche und 25 Kids, lassen nicht nur aufhorchen, sondern zwingen die Turnierleitung dazu, auch in der Tennishalle Mittersill (3 Plätze) zu spielen.

Während bei den Boys U12 und U14 vorerst Qualifikation gespielt werden muss, werden die Boys U16, die Girls U12, U14 und U16 in überschaubaren Hauptfeldern matchen. Dabei treffen die heimischen Spielerinnen und Spieler auf sehr starke Konkurrenten aus allen Bundesländern, werden es schwer haben, sich den einen oder anderen Titel zu krallen.

Melanie Schwebig (TC Zell am See), Sandra Peric (1. Salzburger TC) und Emilia Schulte (WTC Großgmain) sind Salzburgs Trümpfe bei den Girls U12, während bei den Girls U14 Aleksandra Zivkov (USV Plainfeld), Theresa Anfang (WTC Großgmain) und Milena Radojkovic (STC) Salzburgs Farben vertreten. Keine Salzburgerin ist im Feld der Girls U16 vertreten.

Besonders stark ist die Konkurrenz bei den Boys U12 für Salzburgs Protagonisten. So treffen der vier gesetzte Julius Jeitschko, Manuel Lassacher (beide WTC Großgmain), Paul Pichler (USV Großarl), Felix Brandstätter  (UTC Eugendorf), Emil Krenek (UTC Seekirchen) dabei auf die „Créme de la Créme“ der ÖTV-U12-Rangliste. Aber auch die Boys U14 bekommen es mit starken Spielern zu tun. Hier ist allerdings auch Salzburg am Drücker, denn Gregor Gottein (UTC Eugendorf) an eins, Marc Krenek (UTC Seekircen) an drei und Dario Navarro (WTC Großgmain) an 6 nähren die berechtigten Hoffnungen auf Salzburger Erfolge. Valentin Glasl (UTC Eugendorf) und Samir Zulic, Leo Klein (beide WTC Großgmain) verstärken Salzburgs Team zudem. Bei den Boys U16 ruhen Salzburgs Hoffnungen auf den Schultern Thomas Schweigers (TC RW Bad Hofgastein) und Christopher Mathois vom TC Golling.

Das Programm in Zell am See und Mittersill sieht vor, dass am Freitag (23.11.) ab 1230 Uhr die Qualifikation über die Bühne geht, die Hauptbewerbe Girls und Boys werden Samstag und Sonntag (24./25.11.) gespielt. Die Finali der Girls U12, U14 und U16 sowie der Boys U16 werden am Sonntag (25.11.) gespielt, mit den Finalspielen der Boys U12 und U14 (Montag, 26.11., 0900 Uhr) endet das 2. Turnier des Sparkasse Jugend Cups in Zell am See.

Der Sparkasse Kids Cup, der ebenfalls in Zell am See über die Bühne geht, wird an einem Tag entschieden sein. Während bei den Boys die Altersklassen U8, U9 und U10 gespielt werden, sind bei den Girls nur Nennungen für die Altersklasse U9 eingegangen. Das Turnier beginnt am Sonntag (25.11.) um 0830 Uhr und wird auch am Sonntag zu Ende gespielt. Salzburgs Spielerinnen und Spieler treffen dabei auf Akteure aus Oberösterreich, Wien, Tirol und Kärnten.

Top Themen der Redaktion

Das KURIER-Jahrbuch ist am Markt

Zum dritten Mal wird das abgelaufene Tennis-Jahr aus allen Blickwinkeln beleuchtet. 196 Seiten Lesevergnügen, von Experten gemacht, erhältlich in der Trafik.