Bundesliga

2. Juni 2017
Der 1. STC Stiegl ist auf einem guten Weg

1. Bundesliga: Zwei Siege ebnen zum Auftakt den Weg ins Final Four

Auf STC-Youngster Jakob Aichhorn ruhen viele Hoffnungen ©Peter Bazzanella

Mit zwei Siegen katapultierte sich der 1. STC Stiegl in der ersten Bundesliga auf Platz zwei, der für den Aufstieg ins Final Four der vier besten österreichischen Mannschaften reichen würde.

Der Verein aus dem Salzburger Volksgarten, der mit einem spielfreien Tag in die neue Saison  startete, ließ danach in Gratkorn den dortigen TK schlecht aussehen. Die Steirer unterlagen auf eigener Anlage mit 0-9, Siegchancen bestanden keine. In Runde drei musste auch Mitfavorit Wr. Athletiksport Club die Überlegenheit des 1. STC Stiegl anerkennen, der mit 6-3 siegte und damit die „Weiße Weste“ behielt.

Am Pfingstsamstag muss der STC vorerst in Irdning beim Tabellennachbarn antreten, 2 Punkte könnten bereits den Weg ins Final Four stark ebnen, während es dann am Pfingstmontag auf der Anlage im Salzburger Volksgarten zum Showdown gegen den steirischen TC Gleisdorf (5. Juni 2017, 1100 Uhr) kommt. Mit dem Schleedorfer Nico Reissig wird auch ein Salzburger in den Reihen des TC Gleisdorf zum Einsatz kommen.   

Top Themen der Redaktion