Zum Inhalt springen

Verbands-Info

20. Februar 2021
Das ATP-Challenger Anif wirft erste Schatten

Anfang April sollen die Umbauarbeiten beendet sein

Die Visualisierung gibt erste Eindrücke wieder, wie sich die Anlage des TC GM-Sports Anif während des ATP-Challengers im Juli 2021 präsentieren wird ©Gerald Mandl

Auf der Anlage des TC GM-Sports Anif (Tennispoint) geht es im Moment rund. Gerald Mandl und sein Team bereiten sich bereits jetzt auf das ATP-Challenger-Turnier im Juli 2021 vor. Anhand einer Visualisierung kann man jetzt bereits sehr gut erkennen, wie sich das Gesamtbild der Tennisanlage für das Auge des Betrachters für die Zeit des Turniers darstellen wird.

Die ersten Eindrücke, die man anhand des Fotos erkennen kann, geben eine moderne Anlage wieder, die auch als Begegnungszone fungieren soll. Um mehr Platz zu schaffen, hat sich Gerald Mandl entschlossen, zwei seiner acht Freiplätze dem Turnier zu „opfern“. Auf Platz 1 wird eine Tribüne errichtet und ein VIP-Zelt platziert, für Platz 7 ist eine Art Begegnungszone für Zuschauer vorgesehen. Beide Plätze werden nach Beendigung des Turniers wieder dem Platzangebot zur Verfügung stehen.

Indes sind die Umbauarbeiten voll im Gange, wobei die derzeit stabile Wettersituation das Ihre dazu beiträgt, dass die Arbeiten bis Anfang April weitgehend abgeschlossen werden können. Das Ambiente der aktuell schönsten Tennisanlage im Land Salzburg gewinnt durch diese Maßnahmen weiter an Sympathie.

Top Themen der Redaktion