Zum Inhalt springen

Senioren

30. Juli 2019
Das 8. Turnier der ÖTV-Seniors-Trophy 2019 steht an

Von fast 60 Nennungen, sind ein Drittel aus dem STV-Bereich

Die Damen Berta Wuppinger (Mitte links) und Helga Fitzinger bestritten im Vorjahr das Finale der Damen 60, Fitzinger siegte. Heuer kommt es zur Revanche. Links und rechts außen die beiden TL Günter Schwarzl und Harry Westreicher ©Peter Bazzanella

Mit einem Dejavu bzw. einer Revanche startet das 8. Turnier im Rahmen der ÖTV-Seniors-Trophy 2019, das vom 1. bis 3. August auf der Anlage des TC GM-Sports Anif (Tennispoint) in Szene geht.  Berta Wuppinger (UTC Eugendorf) trifft auf Helga Fitzinger aus Freistadt (OÖ), die im Vorjahr das Finale mit 6-2 und 6-4 für sich entschied.

Bei den Damen werden die Altersklassen 50 und 60 gespielt, während bei den Herren die Altersklassen 35, 45, 55, 60, 65, 70 und 75 im Fokus stehen, gesamt sind fast 60 Nennungen eingegangen. Aus Salzburger Sicht kommen ca ein Drittel der Nennungen aus dem STV, das nährt die Hoffnungen für eine rege Beteiligung an den STV-Landesmeisterschaften Über 35, die vom 23. bis 27. September in Anif über die Bühne gehen. Ein Termin, den man sich als Seniorin, als Senior bereits vormerken sollte.

Berta Wuppinger und Waltraud Eder (Damen 60) sowie Angelika Hattinger und Heike Fröhlich (Damen 50) bilden bei der ÖTV-Seniors-Trophy 2019 eine starke Phalanx des UTC Eugendorf, wobei die Trauben für die STV-Spielerinnen ziemlich hoch hängen dürften.

STV-Wettspielreferent Michael Minichberger (TC St. Johann) und Gerhard Pöttler (USV Ebenau) sind bei den Herren 35 dabei, während die Herren 45, 55, 60 und 65 die jeweils meisten Teilnehmer aufweisen. Salzburgs Chancen auf einen Turniersieg sind zwar intakt, allerdings ist die Konkurrenz aus den Bundesländern sehr stark. Dies drücken auch die Setzlisten dieser Altersklassen klar aus, wobei sich nur Peter Schwaiger (1. Halleiner TC/ Herren 55/2) und der Neumarkter Dieter Vock (Herren 65/1) unter den Topgesetzten befinden.

Bei den Herren 70, die in zwei Dreiergruppen „Round Robin“ spielen, ist am ehesten Helmut Mayrhofer (1. Salzburger TC) ein Platz an der Sonne zuzutrauen, während der STC-Spieler Herbert Petter der  glasklare Favorit der Herren 75 ist.   

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniereKids & Jugend

11. Dezember 2019

Salzburgs Youngsters on Tour

Arabella Koller und Lukas Neumayer matchen in anderen Erdteilen