Zum Inhalt springen

Verbands-Info

DANIEL GEIB SETZT SICH DURCH

Daniel Geib vom TC Salzburg-Bergheim ist in Bergheim im Einzel der letzte Salzburger Spieler. Er schlug am Dienstag den Kroaten Matija Palinic glatt in zwei Sätzen!

Der Bergheimer Daniel Geib setzte am heutigen Dienstag, dem zweiten Teil der ersten Runde, die einzigen Salzburger Akzente. Er traf auf den um mindestens einen Kopf größeren Kroaten Matija Palinic, der an 13 gesetzt war und profilierte sich als „Chef auf dem Platz“. Geib spielte von der Grundlinie aus sehr sicher und mit Druck, sodass sein Gegner eigentlich nie richtig ins Spiel kam. Schlussendlich verwertete er den ersten Matchball und trifft in Runde zwei auf den ungesetzten Italiener Pier Carlo Coccio.

Für die restlichen Salzburger ist das Turnier leider beendet. Gabriel Schmidt (TC Oberndorf) sah zwar lange Zeit wie der sichere Sieger aus und holte sich den ersten Satz souverän. Auch in Satz zwei hielt er lange mit seinem Gegner mit, ehe ihn eine von ihm falsch getroffene Entscheidung den Verlust dieses Satzes herbeiführte. Der zweite Satz war dann, trotz einiger Chancen Schmidts, relativ schnell vorbei. Der Eugendorfer Maximilian Pichelstorfer wurde von einer unangenehmen Bauchmuskelzerrung behindert, sodass sein Aufschlag wirkungslos verpuffte und er in eine schnelle und deutliche Niederlage schlitterte.
Daniel Kendlbacher (TC Salzburg-Bergheim) verkaufte sich, so teuer wie möglich, konnte jedoch die Zweisatzniederlage gegen den Deutschen Leroy Franke ebenso wenig verhindern, wie sein Clubkollege Sebastian Kollmann, dem sein Gegner Stefano Travaglia (ITA) nur vier Games überließ.

Die Ergebnisse der Salzburger:
Daniel Geib (TC Salzburg-Bergheim) Matija Palinic (CRO/13) 63 63,
Daniel Kendlbacher (TC Salzburg-Bergheim/WC) vs. Leroy Franke (GER) 36 57,
Maximilian Pichelstorfer (UTC Eugendorf) vs. Kevin Krawietz (GER) 16 06,
Sebastian Kollmann (TC Salzburg-Bergheim) vs. Stefano Travaglia (ITA) 06 46,
Gabriel Schmidt (TC Oberndorf/WC) vs. 62 46 16.

Von den in den Bewerb gestarteten Österreichern sind in Runde zwei noch Riccardo Bellotti (W), Lukas Jastraunig (W), Lucas Hejhal (OÖ), Paul Kügler (K), Roy Krawcewicz (W), Nikolaus Moser (NÖ), Walter Kubicka (W), Bastian Trinker (ST), Tristan Samuel Weissborn (W), Maximilian Neuchrist (W), Matthäus Schwaiger (ST), Philipp Ringer (OÖ), Mario Treber (K) und Philipp Lang (NÖ) dabei.
Ausgeschieden ist hingegen bei den Boys überraschend die Nummer eins aus Slowenien, Karlo Pintaric, der dem Italiener Andrea Paciello in drei Sätzen unterlag.

Bei den Girls ist die an 3 gesetzte Lisa Summerer (ST) ebenso dabei, wie ihre Landsfrauen Petra Böhm (OÖ), Alen Luef (NÖ), Veronika Sepp (T) und Magdalena Österle (W).

 Das Programm von Mittwoch:

Ab 08.30 Uhr wird bei Girls und Boys Einzel die zweite Runde komplett gespielt, anschließend wird noch Doppel gespielt.

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

20. April 2021

Emma und Gregor überzeugten

Emma Leitner: HF Einzel und Doppel, Gregor Gottein: Finale Einzel, HF Doppel