Zum Inhalt springen

Senioren

2. November 2019
Bundesländercup 2019: STV-Team besiegt Wien

Der 13 - 8 Sieg ermöglicht einen weiteren Vergleichskampf: Vorarlberg ist nun der Gegner

Das STV-Team von links: Nonplaying-Captain Günter Schwarzl, Herbert Stelzinger jun., Susanne Kiss, Jürgen Vollmaier, Erika Lechner, Herwig Kölbl, Sylvia Haslgruber, Erich Mild, Berta Wuppinger, Sandra Gruber, Randolf Pawlowski, Marta Szabo, Willi Weiß, Herbert Petter, Günther Woisetschläger, Uwe Zisser und Gerald Mandl ©Peter Bazzanella

Das Team des Salzburger Tennisverbandes landete am Samstag in der ersten Runde des Bundesländercups 2019 mit einer starken Leistung einen glatten 13 – 8 Sieg über das Team des Wiener Tennisverbandes. Groß trumpften dabei die Damen auf, die nicht nur vier von sechs Einzel gewannen, sondern auch im Doppel keinen Punkt liegen ließen.

Bei den Damen wurden die Altersklassen 40 (Susanne Kiss, Sandra Gruber), 50 (Sylvia Haslgruber, Heike Fröhlich) und 60 (Berta Wuppinger, Erika Lechner) gespielt, während bei den Herren 40 (Gerald Mandl, Herwig Kölbl), 50 (Uwe Zisser, Günter Woisetschläger), 60 (Erich Mild, Helmut Ritter) und 70 (Randolf Pawlowski, Herbert Petter) zur Austragung kamen.

Salzburg führte nach den Einzelmatches mit 9-5, wobei Berta Wuppinger, Sylvia Haslgruber, Susanne Kiss und Sandra Gruber seitens der Damen für die Punkte sorgten. Die Punkte der Herren erkämpften Erich Mild, Helmut Ritter, Uwe Zisser, Günter Woisetschläger und Gerald Mandl. Während die Damen-Doppel allesamt durch das STV-Team beherrscht wurden (Wuppinger/Lechner, Haslgruber/Fröhlich, Martha Szabo/Gruber), endete bei den Herren nur ein Doppel zu Gunsten des STV, drei Doppel mussten den „feindlichen“ Wienern überlassen werden. Den einzigen Punkt für die STV-Herren sicherten Uwe Zisser und Günter Woisetschläger.

Am Samstag, 9. November 2019, empfängt das Team des Salzburger Tennisverbandes das Team Vorarlberg. Der Vergleichskampf auf der Anlage des TC GM-Sports Anif (Tennispoint) startet um 1000 Uhr.

Top Themen der Redaktion