Zum Inhalt springen

Verbands-Info

23. September 2018
Bundeskanzler Sebastian Kurz bei Salzburgs Rollstuhltennisspielern

Die Leistungen der Rollstuhl-Tennissportler fanden großen Anklang

Bundeskanzler Sebastian Kurz besuchte die Salzburger Rollstuhltennispieler. Von links: Claus-Peter Laisacher, Alexander Gaug, Werner Tinkhauser, Thomas Geierspichler, Bundeskanzler Sebastian Kurz ©Privat

Nach dem Salzburg Gipfel der EU besuchte Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Landesrat Stefan Schnöll am vergangenen Freitag Salzburger Behindertensportler.
Das Treffen fand im Sportzentrum Salzburg Mitte statt, wo Roland Prucher (Obmann BSV Salzburg) die Gäste begrüßte und die anwesenden Sportarten (Tennis, Basketball, Tischtennis, Tanzen) vorstellte. Danach ließ sich der tennisbegeisterte Bundeskanzler die Besonderheiten des Rollstuhltennis erklären.

Tennisinstruktor Alexander Gaug spielte mit Claus-Peter Laisacher und Thomas Geierspichler einige Bälle, danach wagten sich auch Bundeskanzler Kurz und  Landesrat Schnöll mit dem Rollstuhl auf das Parkett. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, konnte sowohl Kurz (an der Seite von Thomas Geierspichler), als auch Schnöll (mit Claus-Peter Laisacher) einige schöne Bälle spielen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz drückte seine Bewunderung über die Leistungen der Behindertensportler aus und verabschiedete sich nach einer knappen halben Stunde.

Top Themen der Redaktion