Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

12. November 2020
Arabella Koller im Halbfinale der Hallenmeisterschaften

Auch Lukas Neumayer und Gabriel Schmidt erreichen das Halbfinale im Einzel

Arabella Koller erreichte das Halbfinale ohne Satzverlust ©Privat

Den Zweisatzsieg vor Augen, verletzte sich Betina Stummer am Schlagarm und musste die bis dahin beherrschte Gegnerin Yvonne Neuwirth ziehen lassen. Arabella Koller dagegen erreichte ebenso das Halbfinale, wie Lukas Neumayer und Gabriel Schmidt. Ebenfalls auf der Strecke blieb Jakob Aichhorn, der Lenny Hampel unterlag.

Betina Stummer begann ihren Arbeitstag gegen die topgesetzte Yvonne Neuwirth (ST) so, wie man es von ihr gewohnt ist. Mit druckvollem Spiel beherrschte sie Ball und Gegnerin, holte Satz eins mit 6-3. Danach geriet sie relativ schnell mit 1-3 in Rückstand, fand jedoch wieder zurück ins Match und hatte bei einer 5-3 Führung den Sieg vor Augen. Ab diesem Zeitpunkt ging nicht mehr viel, denn Neuwirth holte Game um Game auf und bejubelte den Satzgleichstand. Im dritten Satz bei Spielstand 1-2 aus Sicht der Grödigerin, kam der Physio auf den Platz. Seine Vorabdiagnose ließ wenig Zweifel offen, Stummer erlitt einen „Golfarm“. Sie holte sich noch ein Game, konnte allerdings danach mit der Steirerin nicht mehr mithalten und unterlag schließlich mit 6-3 5-7 und 2-6. Besser erging es der zweiten Salzburgerin Arabella Koller. Sie lief anfangs einem Rückstand hinterher, holte sich jedoch mit beherztem Spiel Satz eins gegen Irina Dshandshgava mit 6-4 und verpasste der acht gesetzten Niederösterreicherin in Satz zwei die Höchststrafe. Arabella Koller siegte schlussendlich souverän mit 6-4 und 6-0.

Bei den Herren profitierte vorerst Radstadts Lukas Neumayer durch eine verletzungsbedingte Aufgabe des Niederösterreichers Markus Sedletzky. Sedletzky, gestern knapper Dreisatzsieger gegen Benedikt Emesz (1. Salzburger TC), war zum Zeitpunkt der Aufgabe bereits mit 2-6 und 0-2 in Rückstand geraten. Gabriel Schmidt ließ im Treffen der Doppelpartner gegen Christopher Hutterer (OÖ) nichts anbrennen und siegte leicht mit 6-1 6-1. Das Aus kam hingegen für JakobAichhorn (TC GM-Sports Anif/45), der dem 2 gesetzten Lenny Hampel (W) mit 3-6 und 5-7 unterlag.

Das Damen-Doppel der beiden Salzburgerinnen Arabella Koller und Betina Stummer ging wo, da Stummer auf Grund ihrer Schlagarm-Verletzung nicht mehr antreten konnte.
Die zweite Damenpartie mit Salzburger Beteiligung endete mit einer 3-6 2-6 Niederlage von Nadja Ramskogler/Selina Pichler (Salzburg/NÖ) gegen Anna Gröss/Veronika Bokor (beide NÖ/1).

Herren-Doppel:Benedikt Emesz/Niklas Rohrer (1. Salzburger TC/V) v Fabian Gruber/Hans-Peter Kaufmann (beide ST/2) 7-6 6-7 2-10,
Gabriel Schmidt/Christopher Hutterer (Oberndorf/OÖ/4) v Marko Andrejic/Thomas Statzberger (W/OÖ) 1-6 6-3 6-10

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

SpitzensportlerInnen vom Lockdown ausgenommen

Die Verordnung der Bundesregierung, die mit 17. 11 in Kraft tritt, hat leider auch Auswirkungen auf den gesamten Amateursport in Österreich. Der ÖTV konnte aber erreichen, dass SpitzensportlerInnen weiter ihrem Beruf nachgehen dürfen.