Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

13. Februar 2019
Betina Stummer, Arabella Koller, Alex Erler und Jakob Aichhorn im Viertelfinale

Medaillen im Damen- und Herrendoppel sind fix. Fraglich ist nur die Farbe

Auf Arabellas und Betinas Schultern ruhen Salzburgs Hoffnungen ©Peter Bazzanella

Betina Stummer, Arabella Koller, Alexander Erler und Jakob Aichhorn haben bei den Österreichischen Hallenmeisterschaften in Wolfsberg das Viertelfinale im Einzel erreicht. Im Doppel Damen und Herren, Medaillen sind bereits sicher, stehen Tijana Zlatanovic (mit Eva Riml) und Jakob Aichhorn (mit Philipp Schroll) bereits im Halbfinale.   

Bei den Damen hat Arabella Koller aus Großgmain bereits zwei Matches in den Beinen, hat vorerst Sarah Mar (K/Q) 6-3 6-1 und danach deren Landsfrau Nina Plihal (5) mit 6-1 und 6-0 geschlagen. Mit der drei gesetzten Lara Kaiser (NÖ) wartet nun auch im Viertelfinale eine Gegnerin, die in ihrer Reichweite ist. Betina Stummer (Grödig), die an 2 gesetzte neue Landesmeisterin, hatte in Runde eins ein „Bye“ und im Achtelfinale keinerlei Probleme, um Lisa-Marie Lausecker (NÖ/Q) mit 6-3 6-2 zu eliminieren. Ihre Gegnerin im Viertelfinale ist die ungesetzte Kärntnerin Elena Karner, der Einzug ins Halbfinale ist möglich. Nicht so gut erging es Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen/6) die in der ersten Runde Karner mit 6-2 3-6 3-6 unterlag.

Jakob Aichhorn (1. Salzburger TC) schlug in Runde eins den Niederösterreicher Mario Haider-Maurer (7) nach toller Leistung mit 6-4 6-4, ehe er im Achtelfinale im Salzburger Duell auf Radstadt-Youngster Lukas Neumayer (WC) traf und mit einem 6-3 6-3 Sieg ins Viertelfinale einzog. Neumayer hatte vorher den niederösterreichischen Qualifikanten Michael Weinberger in drei Sätzen mit 7-6 4-6 6-3 geschlagen. Der Vereinskollege Aichhorns, der Tiroler Alexander Erler, hatte vorerst als 3 Gesetzter ein „Bye“, im Achtelfinale ließ er Hans-Peter Kaufmann (B/Q) mit 6-3 6-2 wenig Siegchancen. Ausgeschieden sind der Oberndorfer Gabriel Schmidt, der gegen den 6 gesetzten David Pichler (B) ein tolles Spiel ablieferte, jedoch zu wenig Chancen nützte und mit 6-7 6-7 sehr bitter unterlag. Auch der Radstädter Marco Moises, der nach seiner Verletzung die wahre Stärke noch nicht erreicht hat, war ohne Siegchance und unterlag dem Wiener Christoph Lang 6-3 6-4.

Herren Doppel VF: Jakob Aichhorn/Philipp Schroll (1. Salzburger TC/Tirol) v Christopher Hutterer/Gabriel Schmidt (OÖ/Oberndorf/3) 3-6 6-3 10-8, Moises/Neumayer v Sandro Kopp/Björn Nareyka (T/OÖ) 3-6        4-6, AF: Hutterer/Schmidt v Rene Adascalului/HansPeter Kaufmann   6-4 6-3 (ST/B), Marco Moises/Lukas Neumayer (beide UTC Sparkasse Radstadt) v Armin Mautz/Stefan Müller (B/K) 6-2 7-6 Damen Doppel VF: Eva Riml/Tijana Zlatanovic (T/UTC Seekirchen/3) v Daniela Böhm/Mavie Österreicher (OÖ/W) 6-1 6-4.

Top Themen der Redaktion

Turniere

22. April 2019

Salzburger on Tour

Lukas Neumayer erreicht das Halbfinale, Gabriel Schmidt das Finale

Verbands-Info

28. April 2019

3 – 2 – 1 – Die Saison wird eröffnet!

Unter dem Motto „GÖST – Ganz Österreich spielt Tennis“ starten die ÖTV-Vereine in die Saison 2019. Der Startschuss erfolgt am 27. April. Es winken wertvolle Sachpreise.