Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BERGHEIM KEIN GUTER BODEN FÜR FINALSPIELE

Das Bergheim Open 2008 ging heute, Dienstag, ohne Damenfinale und mit einem Herrenfinale, in dem der erste Satz nicht fertig gespielt wurde, zu Ende. Bei den Herren war Nico Reissig "doppelt" leidtragend!

Zur Erinnerung: Im Vorjahr konnte Patrick Telawetz wegen einer Verletzung nicht zum Finale antreten, in diesem Jahr zog sich Jürgen Gündera eine schmerzhafte Buchmuskelzerrung zu und auch diesmal wurde das Finale, wurde der erste Satz, nicht beendet. Aber nicht genug: Das Finale der Damen konnte gar nicht gespielt werden. Stephanie Vock, die derzeit im Lernstress für ihre Ausbildung als Heilmasseur ist und nicht in gewohntem Umfang trainieren kann, sah sich nicht im Stande, das Finale zu spielen. Sie sprang als "Chairumpire" bei den Herren ein und machte ihre Sache sehr gut! Lesen Sie zum Ende dieses Turniers unsere Pressemitteilung 3 und beachten Sie die Draws Damen und Herren.

Peter Bazzanella
43 699 17569004
peterbazzanella@aon.at
30. Dezember 2008 / 1831 Uhr
 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

2. April 2021

Frohe Ostern 2021

Ein bildhübscher (Oster)Hase, der gesundgepflegt wird (Beinbruch)