Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

19. Juni 2018
Benedikt und Lukas weiter überragend in Form

Staatsmeisterschaften 2018: Emesz, Neumayer, Schmidt im Achtelfinale ÖM 2018

Lukas Neumayer wie man ihn kennt ©Privat

Salzburgs "Drei Musketiere" Benedikt Emesz, Lukas Neumayer und Gabriel Schmidt zogen ins Achtelfinale der Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 in Oberpullendorf ein. Aber leider gibt's auch eine Niederlage zu beklagen: Jakob Aichhorn unterlag dem ATP-erfahrenen Burgenländer David Pichler in drei Sätzen.

Die beiden Youngsters Benedikt Emesz (1. Salzburger TC) und Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt) erlebten eine weitere Sternstunde in ihrem noch jungen Tennisleben und zogen mit Superleistungen ins Achtelfinale ein. Emesz bezwang in einem Dreisatzkrimi den Hausherrn Rudolf Kurz (WC)  6-2 4-6 7-5, während Lukas Neumayer den Niederösterreicher Bernie Schranz mit 6-0 und 6-4 aus dem Bewerb "schoss". Nun allerdings warten große Kaliber auf die beiden Salzburger: Emesz trifft auf Vorjahresmeister Lenny Hampel (W/2), während Neumayer mit dem drei gesetzten Thomas Statzberger (OÖ) die Klingen kreuzen wird. Der dritte Salzburger im Bunde, der das Achtelfinale mit einem 6-4 6-2 Sieg über Johannes Mühlberger (OÖ) erreichte, ist der Noch-Koppler Gabriel Schmidt. Aber auch er wird es schwer haben, den er hat den auf Sand besonders starken Neo-Niederösterreicher Patrick Ofner zum Gegner. Schmidt spielt morgen, Mittwoch, gegen 1200 Uhr, Neumayer um ca 1330 Uhr, Emesz um 1500 Uhr.

Nicht geschafft hat es STC-Spieler Jakob Aichhorn, der dem Burgenländer David Pichler (5) 4-6 6-3 und 1-6 unterlag. Sowohl Aichhorn, als auch Schmidt starten im Doppel, Schmidt mit dem Oberösterreicher Christopher Hutterer, Aichhorn mit Andreas Kramer (NÖ).

Auch bei den Damen ist der erste Ausfall zu beklagen: Die acht gesetzte Vorjahresmeisterin Arabella Koller (Großgmain) unterlag der routinierten Marlies Szupper (NÖ) mit 3-6 und 3-6, startet im Doppel mit Emilie Meier (V). Das verbliebene Damenduo Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif/3), Betina Pirker (Grödig/4) greift  am Mittwoch ins Geschehen ein. Ramskogler hat es mit Sinja Kraus (W) um 1000 Uhr zu tun, Pirker tritt gegen Johanna Halper (ST) an, die sich aus der Quali in den Hauptbewerb spielte.  Im Doppel sind Ramskogler (mit Sarah Medik/V)  und Pirker (mit Kerstin Peckl/ST) ebenfalls dabei.

Top Themen der Redaktion

Senioren

14. Juli 2018

Nennschluss verlängert

Der Nennschluss für die 8. ÖTV-Seniors-Trophy 2018 in Anif wurde verlängert