Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BENEDIKT UND FELIX RETTEN SALZBURGS EHRE

Nomen est omen - so heißt es doch, wenn u.a. ein Name zum Glücksfall wird. So geschehen beim 1. Turnier des 23. Sparkasse Jugend Cups - Winter 2009/2010. Im Westreicher Foto Benedikt Emesz!

Der Vorname Felix bedeutet "Der Glückliche" und Glück hatte das Tennisland Salzburg am vergangenen Wochenende auch bitter nötig: Nur Felix (Prem) und sein Clubkollege Benedikt Emesz war es zu verdanken, dass Salzburgs  Siegträume nicht vollständig platzten.

Felix siegte bei den Boys U08 - er trat zweimal zum Finale an, siegte zweimal und holte sich damit seinen ersten Turniersieg. Routinierter ist da sein STC-Clubkollege Benedikt Emesz, der das Finale der Boys 10 knapp für sich entschied und dabei nicht nur großartiges Tennis spielte, sondern auch Nerven aus "Stahl" präsentierte.

Die übrigen Salzburger waren in diesen "Tagen von Bergheim" leider nicht in der Lage, ihren Gegnern das Wasser abzugraben. Und so kam es, wie es nun mal kommen musste, wenn alle schwarzen Tage zusammenkommen. Außer Katharina Kerbler (Girls 16u) erreichte kein Salzburger Protagonist ein Finale, schied jeweils bereits vorher aus.

Lesen Sie unsere Pressemitteilung zum Turnier und beachten Sie die Draws, die Sie unter diesem Link finden werden - 1. Zeile Girls und Boys 12, 14, 16, 2. Zeile Girls und Boys 8 und 10:

 http://www.tennisturnier.at/jugend/neu/start.tournament09.asp?id=5701&frame=
http://www.tennisturnier.at/tennisaustria.detail.asp?newsid=5546

Peter Bazzanella
43 699 17569004
peterbazzanella@lernhilfeoberndorf.at
24. November 2009 / 1505 Uhr

Top Themen der Redaktion