Kids & Jugend

23. - 27. Juni 2017
Benedikt Emesz siegt in Oberpullendorf ohne Satzverlust

Oberpullendorf scheint Salzburgern Glück zu bringen

Links im Bild die Finalisten Paul Ender und Julius Ratt aus Vorarlberg, rechts die Sieger Benedikt Emesz (1. STC Stiegl) und der Wiener Stephan Kortenhof ©Peter Teuschl

Oberpullendorf entwickelt sich immer mehr zur „Lieblingslocation“ für Salzburger Tennisspieler: Am Wochenende krallte sich Arabella Koller den Staatsmeistertitel bei den „Großen“, nun schlug auch der STC-Spieler Benedikt Emesz beim 6. Turnier ÖTV-Jugend Circuit 2017 zu. Er siegte im Einzel und im Doppel und setzte damit die Siegesserie der Salzburger fort.  

Benedikt Emesz war in beiden Bewerben, das Doppel bestritt er mit dem Wiener Stephan Kortenhof, topgesetzt und musste erst im Doppelfinale einen Satzverlust hinnehmen. Emesz startete im Einzel mit einem Freilos, bezwang im Achtelfinale Maximilian Schmaranzer (OÖ) 6-1 6-0, ehe er im Viertelfinale den acht gesetzten Oberösterreicher Lukas Kaltseis mit 6-3 6-1 eliminierte. Im Halbfinale hatte auch dessen Landsmann, der drei gesetzte David Wiesinger, keine Siegchance und unterlag 6-3 6-2. Im Finale traf Benedikt auf den ungesetzten Wiener Nico Schmalzl, den er sicher mit 6-3 6-1 schlagen konnte.

Im Doppel waren Emesz und Stephan Kortenhof topgesetzt, bezwangen im Viertelfinale das Wiener Duo Alexander Rieger/Florian Harca mit 6-1 6-1, ehe im Halbfinale Nico Schmalzl und Stefan Petrovic (beide W) mit 6-4 6-2 geschlagen wurden. Im Finale warteten die Vorarlberger Julius Ratt und Paul Ender, die Emesz/Kortenhof einen heißen Tanz lieferten. Erstmals verlor Emesz bei diesem Turnier einen Satz, konnte jedoch ausgleichen, der abschließende Matchtiebreak sah schlussendlich Emesz und Kortenhof als die etwas glücklicheren Sieger.

Finalergebnisse Einzel und Doppel: Benedikt Emesz (1. STC Stiegl/1) v Nico Schmalzl (W) 6-3 6-1, Benedikt Emesz/Stephan Kortenhof (1. STC Stiegl/W/1) v Julius Ratt/Paul Ender (beide V) 4-6 6-3 13:11.

Top Themen der Redaktion