Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BÄRENSTARKER STEFAN BREUER

Beim dritten Turnier im Rahmen des Isospeed Junior Circuits in Enns gab es für Salzburg tolle Erfolge. Stefan Breuer (TC Neukirchen) überragte alle!

Tolle Erfolge feierten Salzburgs Spielerinnen und Spieler bei den vergangenen Turnieren im Rahmen des Isospeed Junior Circuits. Beim dritten Turnier in Enns holte sich der Neukirchner Stefan Breuer den Turniersieg bei den Boys 10u mit zwei Siegen in den Gruppenspielen, ehe er im Finale Martin Lischka (OÖ) mit 93 besiegen konnte.
Schwester Michaela schaffte bei den Girls 12u immerhin den Einzug ins Viertelfinale, während Anna Kosmata (TC St. Johann) durch Siege über Vanessa Gröbl (NÖ/ 62 62) und die topgesetzte Karoline Grieshofer (ST/ 36 62 64) gar das Finale der Girls 14u erreichte. Da allerdings erwies sich das vorangegangene Marathon-Match gegen Grieshofer noch im nachhinein als Hürde, denn die müde Pongauerin unterlag der Wienerin Christina Mühr (2) glatt mit 16 und 16. Den Einzug ins Finale Girls 16u feierte auch Christina Auer (ESV ASKÖ Saalfelden). An eins gesetzt schlug sie vorerst Olivia Mair (TC Salzburg-Bergheim) 60 63, danach Nina Schmid (W/4) 62 61, ehe sie in Katharina Mörth (ST/2) eine ebenbürtige Gegnerin fand und mit 46 61 46 unglücklich unterlag.

Beim vierten Turnier dieses Jugend-Circuits in Steyr zog Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC/4) bei den Girls 14u ins Finale ein. Sie schlug auf den Weg dorthin die Oberösterreicherin Victoria Czerwenka 61 64 und Magdalena Jelinek (OÖ) mit 60 60. Gegen Denise Maxl, die topgesetzte Wienerin, hat sie derzeit (noch) keine Siegchance und unterlag mit 36 und 06.
Stefan Schweiberer (WTC Großgmain/5), einziger Salzburger Boy in Steyr, unterlag erst im Viertelfinale. Vorher besiegte er nach einem Freilos in Runde eins Siegfried Seirl (OÖ) leicht mit 61 62, gegen den turniererfahreneren Johannes Mühlberger (OÖ/4) kam allerdings das Aus, da Schweiberer nach hartem Kampf mit 76 46 36 unterlag.

Top Themen der Redaktion