Zum Inhalt springen

Turniere

22. Januar 2019
Ausklang des Salzburger Tennis Wintercups in Elixhausen und Anif

Traditionell schlagen die Damen in Elixhausen auf, die Herren matchen in Anif

Der Weg zum letzten Titel führt über sie: links Selina Pichler (W), siegte zweimal, rechts die topgesetzte Salzburger Hoffnung Nadja Ramskogler ©Peter Bazzanella

Der 38. Salzburger Tennis Wintercup 2018/2019 geht am kommenden Wochenende (26. bis 28.01.)  zu Ende. Während die Damen beinahe traditionell im Tennispark zu Elixhausen aufschlagen, geht das Turnier der Herren im „Ausweichquartier“ bei GM Sports Anif in Szene.

30 Damen haben ihre Nennung für die „Romantikhotel Gmachl Trophy“ abgegeben und wie immer werden auch diesmal die vier topgesetzten Damen im Romantikhotel Gmachl verwöhnt: Nächtigung mit Frühstück ist bis zum Ausscheiden aus dem Bewerb kostenlos.
In der Setzliste ist Salzburg mit den Damen Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) an eins und mit Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen) an 4 gut vertreten, während Zweifachsiegerin Selina Pichler auch diesmal an 2 gesetzt ist. Neben Arabella Koller, die erstmals beim diesjährigen Salzburger Tennis Wintercup zum Racket greift, wird der STV durch Christina Geib (Union TC Salzburg Bergheim), Viktoria Kurz (Rifer TC), Valentina Ivankovic, Sarah Schwabe, Vanessa Schramm (alle UTC Seekirchen), Dalila Klokic (Saalfelden) und einer „heißen“ Ann-Sophie Schwaiger (1. Salzburger TC) vertreten.
Das Programm der Damen: Samstag, 26.01.2019 ab 0900 Uhr 1. Runde, Sonntag (27.01.) ab 0900 Uhr Achtel- und Viertelfinale, Montag, 28.01., ab 0900 Uhr Halbfinale, ab ca. 1200 Uhr Finale.

Bei den Herren sind 40 Nennungen eingegangen, wobei Salzburgs Protagonisten in der Setzliste und im Raster gut verteilt sind. Topgesetzt ist David Pichler (B), bereits an zwei folgt der Oberechinger Gabriel Schmidt, an 6 der STC-Spieler Jakob Aichhorn, während der Sieger des zweiten Turnieres, Bernd Kößler (TC GM-Sports Anif), an 11 aufscheint. An 14 ist STV-Talent Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt), der mit einem Turniersieg auf der ITF Junior Tour anreist, gesetzt. Weitere STV-Spieler: Daniel Farrag, Richard Stoiberer, Ulli Arendt, Florian Plaz, Gerald Mandl (alle TC GM-Sports Anif), Daniel Kendlbacher (UTC Sparkasse Radstadt). Pikanterie am Rande: In der zweiten Runde trifft Hausherr Gerald Mandl auf Jakob Aichhorn, der von Willi Mandl trainiert wird, während es zum Generationenduell zwischen Lukas Neumayer und „Altmeister“ Uwe Zisser kommen könnte. Das Programm der Herren: Samstag, 26. Januar 2019 ab 0900 Uhr 1. und 2. Runde, Sonntag, 27.01. ab 1000 Uhr Achtel- und Viertelfinale, Montag, 28.01. ab 1000 Uhr Halbfinale, Finale ab ca. 1400 Uhr.   

Top Themen der Redaktion

Turniere

22. April 2019

Salzburger on Tour

Lukas Neumayer erreicht das Halbfinale, Gabriel Schmidt das Finale

Verbands-Info

28. April 2019

3 – 2 – 1 – Die Saison wird eröffnet!

Unter dem Motto „GÖST – Ganz Österreich spielt Tennis“ starten die ÖTV-Vereine in die Saison 2019. Der Startschuss erfolgt am 27. April. Es winken wertvolle Sachpreise.