Liga

Aufsteiger in die LLA Herren: TC Sparkasse Radstadt

Spannende Relegation gegen TC GM Sports Anif

10.7.2016/TZ

In einem Krimi wurde in Radstadt am Samstag, 9. Juli bei besten Tennisbedingungen und 100 Zuschauern die Relegation zwischen dem TC Sparkasse Radstadt und GM Sports Anif um den letzten freien Platz in der LLA Herren 2017 knapp zu Gunsten der Radstädter entschieden.

Die Anifer um MF und Nr. 1 Gerald Mandl waren teilweise von Verletzungen geplagt, die Radstädter mussten im Einzel ohne Lukas Neumayer auskommen, der noch in Oberpullendorf (Burgenland) seinen 2. Tennis-Europe-Titel holte. Drei Einzel holten die Radstädter, zwei Einzel die Anifer in zwei Sätzen. Einzig Daniel Kendlbacher erkämpfte sich gegen Florian Linke mit 5:7, 7:5, 7:5 einen wichtigen Punkt zur 4:2 Führung der Radstädter nach den Einzeln.

 Mit einer 4:2 Führung im Rücken dachten die Radstädter zuerst (Lukas Neumayer war rechtzeitig zu den Doppeln eingetroffen), die Relegation wäre greifbar nahe. MF Gerald Mandl zeigte aber taktisches Geschick und stellte seine Doppel, unerwartet für die Radstädter, ganz einfach mit 1-2, 3-4, 5-6 auf. Doppel 1 und 2 (dort versuchte Lukas Neumayer Gas zu geben, gewann auch mit seinem Partner Daniel Kendlbacher den ersten Satz) gingen an die Anifer, im Doppel 3 gelang zuerst Marco Moises mit Christian Hainisch nach 1:4 in Satz noch ein 6:4 Erfolg. Im zweiten Satz waren sie gegen die Anifer Paarung Alexander Grau/Hannes Pfeifhofer aber völlig chancenlos. Im Match-Tie-Break servierte Pfeifhofer aber gleich zu Anfang 2 Doppelfehler, die Radstädter Zuschauer nutzten den Heimvorteil und peitschten ihr 3er-Doppel zum 10:6 Relegations-Match-Tie-Break-Sieg.

Im Privat-Bild das Herrenteam des TC Sparkasse Radstadt:
V.l. Daniel Kendlbacher, Marco Moises, Harald Neumayer (MF), Gerald Kamitz, Lukas Neumayer, Christian Hainisch, Gerald Neumayer.

Top Themen der Redaktion