Zum Inhalt springen

TurniereVerbands-Info

Auf nach Linz zu Weltklasse-Damentennis

Von 5.-12. Februar im Design Center Linz

Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt das Upper Austria Ladies Linz ein Ausrufezeichen für den Frauensport in Österreich. Vom 5. bis 12. Februar 2023 rückt Oberösterreich bei der 32. Auflage des WTA-Turniers einmal mehr international ins Scheinwerferlicht. Mit dem an den Beginn des Tennisjahres vorgerückten Austragungstermin und der Rückkehr ins Design Center Linz wird ein neues Kapitel in der Turniergeschichte aufgeschlagen.

Die Vorfreude auf eine Tenniswoche der Superlative mit Sport und Side-Events auf höchstem Niveau ist riesengroß.

Linz-Siegerin 2018, Jungstars und Olympiasiegerin: Harte Konkurrenz für Sakkari

Gewinnt Maria Sakkari als erste Griechin das Upper Austria Ladies Linz? Keine Frage, die aktuelle Nummer sechs im WTA-Ranking geht als Topfavoritin in den Linzer Damentennis-Klassiker. Die 27-Jährige weiß aber sehr wohl, dass der Weg ins Finale für sie kein Spaziergang wird. Denn die Konkurrenz ist hochkarätig.

Mit Camila Giorgi kommt die Linz-Siegerin von 2018 ins Design Center. Die besondere Brisanz dabei: Die italienische „Tennisprinzessin“ Camila, erklärter Liebling des Linzer Tennispublikums, hatte sich 2018 im Finale gegen Ekaterina Alexandrova mit 6:3, 6:1 durchgesetzt. Die 28-jährige Nummer 20 der Welt, mittlerweile Gewinnerin von drei WTA-Turnieren (zuletzt im September 2022 in Seoul), ist heuer hinter Sakkari die Nummer zwei auf der Nennliste. Kommt’s zu einer Revanche zwischen Giorgi und Alexandrova?

Weitere spannende Spielerinnen-Persönlichkeiten sind fix am Start. Bernard Pera, die kroatisch stämmige US-Amerikanerin hat schon zwei WTA-Turniere gewonnen, zuletzt im Juli 2022 die Hamburg European Open.
Olympisches Flair wird Katerina Siniakova versprühen. Die 26-jährige Tschechin ist Stammgast beim Upper Austria Ladies Linz. Ihre größten Erfolge waren Triumphe bei Grand-Slam Doppelkonkurrenzen sowie den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio. Siniakova begeisterte in Linz stets mit ihrer erfrischenden Natürlichkeit.

Grabher erhält Wildcard

Österreichs Damentennis spielt natürlich auch mit auf der Linzer Damentennis-Festspielbühne. Julia Grabher, die heimische Nummer eins und im WTA-Ranking auf Platz 82, erhält von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard. Die 26-jährige Vorarlbergerin darf sich der Unterstützung der heimischen Tennisfans wiederum gewiss sein.

Ticket-Specials für Frauengruppen und zum Jubiläum 50 Jahre WTA

Die Tickets für das Upper Austria Ladies Linz sind erhältlich über die Turnier-Homepage www.ladieslinz.at, an allen oeticket-Vorverkaufsstellen und (innerhalb Österreichs) über die Ticket-Hotline 0900 94 96 096 (erreichbar von Montag bis Sonntag, jeweils 10:00 bis 19:00 Uhr; € 1,09/Min. inkl. MwSt.). Erstmals werden während der Woche spezielle After-Work-Tickets angeboten.

Neu ist zudem ein Angebot für alle Frauengruppen ab vier Personen, die neben einem vergünstigten Ticketpreis auch noch gleich mit Prosecco begrüßt werden. Ein weiteres Ticket-Special gibt es für den Turnier-Dienstag. Anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums der WTA erhalten alle Damen an diesem Tag 50 Prozent auf ein KAT-1-Ticket.

Alle Infos zum Ticketangebot sind auf www.ladieslinz.at zu finden.

Top Themen der Redaktion