Zum Inhalt springen

Verbands-Info

AUF ANN-SOPHIE RUHEN SALZBURGS HOFFNUNGEN

Ann-Sophie Schwaiger, das Riesen-Tennistalent aus dem Tennisland Salzburg (Halleiner Tennisclub) ist Salzburgs einzig verbliebene Hoffnung. Sie raste mit zwei fulminanten Siegen, bei denen sie ihren Gegnerinnen nur je ein Game überließ, ins Achtelfinale!

Die Wüstenrot Junior Classic, das Startturnier der Tennis Europe Junior Tour 2007, kommt in Bergheim in diesen Tagen so richtig in die Gänge! Zu den Turnieren beider Altersklassen hatten sich Teilnehmer aus insgesamt 28 Nationen weltweit angesagt, 360 Nennungen wurden für dieses Jugend-Turnier, das zu den größten in Österreich zählt, abgegeben. Neben diversen Teilnehmern aus Europa, konnten sogar Gäste aus Südafrika, Argentinien und Kanada begrüßt werden.

Für Salzburgs Spieler hingen die Erfolgstrauben diesmal noch zu hoch, sodass nach Beendigung der Qualifikation der Boys 14u kein heimischer Spieler den Aufstieg in den Hauptbewerb schaffte. Erfolgserlebnisse gibt es jedoch trotzdem zu vermelden, denn bereits vor Beginn der Matches war klar, dass jeder Rundengewinn zählt. So überstanden die beiden Bergheimer Markus Huthöfer (64 64 gegen Fabio Huber/) und Korbinian Enzinger (61 62 gegen den Deutschen Maxi Zell) immerhin die Startrunde. Nicht so gut ging es hingegen dem Großgmainer Stefan Schweiberer, der in Runde eins ebenso ausschied, wie der Henndorfer Raphael Tasch und der Bergheimer Christian Büsching. Der an acht gesetzte Wolfgang Obersamer (ESV ASKÖ Saalfelden), der durch Freilos die erste Runde ausließ, lieferte gegen den Deutschen David Rein eine durchaus ansprechende Partie und unterlag nur ganz knapp im dritten Satz. Ein Konzentrationsmanko, dass ihn schon um so manches Erfolgserlebnis brachte. Die einzige Salzburgerin in dieser Altersklasse, die in der Qualifikation startete war Olivia Mair (TC Salzburg-Bergheim). Sie unterlag in der ersten Runde der Deutschen Annika Hepp klar in zwei Sätzen. Der Radstädter Stephan Stolz erhielt eine Wildcard für den Hauptbewerb, hatte jedoch Lospech und traf in Runde eins gleich auf den sieben gesetzten Mate Cutura (CRO), der ihn in zwei Sätzen eliminierte.

Die letzte Salzburgerin in einem Hauptbewerb ist die Halleinerin Ann-Sophie Schwaiger (13), die in der Altersklasse der Girls 12u durch zwei überlegene Siege (60 61 gegen Helena Nyikos/ und 61 60 gegen Fiona Patterer/) das Achtelfinale erreichte und damit Salzburgs Farben ganz hoch hält. Am Freitag trifft sie auf die Südafrikanerin Kay-Leigh Nicholas, die an drei gesetzt ist und ihre Matches ebenfalls in zwei Sätzen, jedoch nicht so souverän, gewann. Ein interessanter Vergleich für Ann-Sophie, doch auch für den Tennissport im Tennisland Salzburg.

Das Programm für Samstag, 14. Juli 2007, sieht Halbfinal- und Finalspiele Girls & Boys 12u und 14u singles und doubles sowie die Beendigung des Consolationbewerbes für Girls und Boys vor.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen