Zum Inhalt springen

Verbands-Info

AUCH MAX 2 ERREICHT DIE NÄCHSTE RUNDE

Nach Max 1 (Pichelstorfer), hat auch Max 2 (Pongratz, im Foto mit STV-Präsident Johann Haidner und Mike Andreason)) beim Jugend-Tennis-Fest in Bergheim -sozusagen als Hausherr- die dritte Runde erreicht!

Die konstant guten Trainingsleistungen haben beim Wilson ITF Junior Classic 2009 Max Pichelstorfer (UTC Eugendorf) und "Hausherr" Max Pongratz (TC Salzburg-Bergheim) sehr gut umgesetzt und die dritte Runde des Einzel-Hauptbewerbes erreicht. Während der Eugendorfer scheinbar "leicht" über seinen Tiroler Gegner Manuel Bellutti hinwegkam, musste der Bergheimer schon wirklich kämpfen, um den neun gesetzten Ungarn Axell Farcas mit 62 36 und 76 in Schach zu halten und vor allem aus dem Bewerb zu werfen. Für Pongratz, der drei Matchbälle verjuxte und damit dem Ungarn die Chance Tiebreak erst eröffnete, ist damit sicher auch ein Traum in Erfüllung gegangen. Auf "eigenem Boden" und im "eigenen" Club groß aufzugeigen, ist für jeden Spieler schön und genugtuend. Beide Spieler, die dem Leistungskader des STV im LZ-Rif angehören, profitieren vom tollen Training Mike Andreasons und Hannes Landlingers und können nun mit "breiter Brust" an die nächsten (schweren) Aufgaben herangehen.  Max 1 trifft auf den Kroaten Ilija Salapic (Q), Max 2 auf Dimitri Bretting aus der Schweiz. Beide Matches gehen am Donnerstag in Szene.

Peter Bazzanella
43 699 17569004
peterbazzanella@aon.at
15. Januar 2009 / 0826 Uhr

Top Themen der Redaktion