Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Arabella Koller und Nadja Ramskogler schnuppern Olympialuft

Die beiden nehmen an den 13. Europ. Olympischen Jugendspielen in Georgien teil

24.7.2015/EM
Von 26. Juli bis 1. August 2015 finden in Tiflis (Georgien) die 13. Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) statt. Insgesamt 2.300 Nachwuchsathleten im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus 49 europäischen Nationen werden in Tiflis erwartet. Österreich wird mit 45 Athleten in sechs von neun Disziplinen antreten – Judo, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Turnen und auch Tennis.

<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Die Salzburger Tennisspielerinnen Arabella Koller und Nadja Ramskogler wurden aufgrund ihrer konstant guten Leistungen vom ÖTV für die Spiele nominiert.

Die bis Ende August noch 14-jährige Großgmainerin Arabella Koller gewann zuletzt die Österreichischen Meisterschaften U16 mit Bravour. Betreuer Hubert Zoffl zeigte sich beeindruckt von der überragenden Leistung, schließlich siegte sein Schützling ohne Satzverlust und gab auf dem Weg ins Finale nur 9 Games ab. Bei den Österreichischen Meisterschaften U18 errang sie im Doppel den 2. Platz. Zuvor durfte sie sich gemeinsam mit den Damen vom STC Stiegl über den Meistertitel in der Bundesliga freuen. Arabella konnte in ihrer jungen Karriere bereits alle Österreichischen Meistertitel in den jeweiligen Altersklassen holen, steht seit 6 Jahren an Österreichs Spitze und gilt als eine der größten Nachwuchshoffnungen.

Die 15-jährige Nadja Ramskogler, ist seit Herbst 2014 Schülerin des Schulsportmodells in Salzburg und Mitglied des TC GM Sports Anif. Sie ist Nr. 5 der österreichischen Rangliste U16 und belegte zuletzt bei den Österreichischen Meisterschaften U16 den guten 3. Platz.

<o:p> </o:p>

Weitere Information zu den EYOF finden Sie auf http://www.olympia.at

<o:p> </o:p>

Im Bild Arabella Koller in Aktion (Bildquelle: Richard van Loon - tennisfoto.net. Das Bild darf redaktionell verwendet werden.

Top Themen der Redaktion