Zum Inhalt springen

Turniere

30. Juli 2019
Arabella Koller und Benedikt Emesz schlugen sich gut

Alexander Erler holte sich Wels-Futures-Sieg

Benedikt Emesz (1. Salzburger TC) erreichte beim 10. Schladming Open (ÖTV-Kat. III) das Halbfinale. ©Werner Müllner | W.MUELLNER

Arabella Koller (European Tennis Base Rif) ist weiter gut in Form. Beim 21. Bad Leonfeldner Open (ÖTV Kat. IV) spielte sie sich -an 2 gesetzt- mit 2 Siegen bis ins Finale, in dem sie  der Niederösterreicherin Anna Gröss in drei Sätzen unterlag. Nach Satz eins sah Koller wie die sichere Siegerin aus, musste allerdings Satz 2 im Tiebreak Gröss überlassen, die schlussendlich auch den "Sack zumachte" und mit 2-6 7-6 6-2 die Oberhand behielt.

Benedikt Emesz (1. Salzburger TC) war beim ÖTV-Kat. III-Tiurnier in Schladming an 6 gesetzt und stieß bis ins Halbfiale vor. Dem italienische Seriensieger auf der ÖTV-Tour Riccardo Bellotti (NÖ/1) lieferte Emesz einen tollen Fight und unterlag nur 3-6 4-6. Im Viertelfinale schlug Emesz den Radstädter Maco Moises in zwei Sätzen, während auch Richard Stoiberer (TC GM-Sports Anif) das Viertelfinale erreichte.

Alexander Erler (1. Salzburger TC/1) landete beim ITF-Futures (US$ 15000) in Wels einen ungefähdeten Start-Ziel-Sieg. Ohne Satzverlust (!) erreichte der STC "Beute-Tiroler" das Finale, in dem er den Kroaten Duje Kekez mit 6-4 6-4 bezwang. Nach dem Erreichen des Finales in Kramsach, war dieser Sieg der größte Erfolg Erlers in dieser Saison.

Jakob Aichhorn (1. Salzburger TC) schlug in Wels den Tschechen Yvo Panak 6-2 7-6(2) und erreichte damit das Achtelfinale, in dem erauf Erler traf und mit 1-6 2-6 klar unterlag. Auch im Doppel (mit dem Kärntner Lukas Krainer) schaffte Aichhorn eine Runde (6-1 6-2 gegen Andreas Krammer/Vital Leuch/NÖ/LIE), ehe im Viertelfinale der Brite Toby Martin und der Ukrainer Anatoliy Petrenko (an 2 gesetzt) mit 0-6 2-6 siegten.

 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

13. Oktober 2019

15 Jahre GM-Sports Anif

Gerald Mandl und Team luden zum 15-Jahre-Jubiläum GM-Sports Anif und zahlreiche Gäste folgten dieser Einladung gerne