Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

29. Juli 2020
Arabella Koller ohne Makel

Lukas Neumayer musste zwei Niederlagen akzeptieren

Arabella Koller ist auf dem Weg ins Finale der ÖTV Challenge Series 2020 im Colonyclub in Wien ©Peter Bazzanella

Das Masters der besten acht Spielerinnen und Spieler, die sich aus den drei Turnieren der ÖTV Challenge Series rekrutieren, sah bei den Damen die in Gerald Milds European Tennis Base Rif trainierende Großgmainerin Arabella Koller bisher sehr souverän. Große Abwesende und nicht dabei beim Colonyclub in Wien ist Betina Stummer (ETB Rif). Bei den Herren blieb Lukas Neumayer hingegen ohne Sieg, erlitt zwei Niederlagen.  

In Gruppe eins der Damen schlug Arabella Koller Stefanie Auer (OÖ) 6-2 6-2 und Kerstin Peckl (ST) 6-1 6-1, gab keinen Satz ab und ließ nur 6 Games liegen. Trotzdem ergab sich in der Tabelle „nur“ Platz 2 hinter der ebenfalls zweimal siegenden Irina Dshangshava (NÖ), die einen Satz verlor, zwar mehr Games für sich entschied, aber auch wesentlich mehr Games ihren Gegnerinnen überlassen musste. Das entscheidende Gruppenspiel geht heute um 1000 Uhr über die Bühne, wenn Koller auf Dshangshava trifft.

Bei den Herren erreichte Radstadt Youngster Lukas Neumayer das Masters der besten acht Spieler, wofür er sich für seine bisherigen Auftritte bei den „Großen“ selbst belohnte, womit er aber auch seine tollen Leistungen bestätigte. In der Gruppe mit David Pichler (B), Lucas Miedler (ST) und Niklas Waldner (T) erlitt er zwei Niederlagen (gegen Pichler 3-6 6-7 und gegen Miedler 3-6 2-6) womit ihm der dritte Platz blieb. Im dritten Match dieser Gruppe (heute 1000 Uhr) ist Neumayer zwar Favorit gegen Niklas Waldner, aber mehr als der dritte Platz ist nicht mehr möglich.

Ergebnisse Arabella Koller:
Arabella Koller (ETB Rif) v Stefanie Auer (OÖ) 6-2 6-2, Kerstin Peckl (ST) 6-1 6-1

Ergebnisse Lukas Neumayer:
Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt) v David Pichler (B) 3-6 6-7, Lucas Miedler (S) 3-6 2-6

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoSenioren

Die ITN-Werte wurden angepasst

Mit 15. Oktober 2020 wurde die aufgrund der Corona-Krise verschobene einmalige Anpassung aller ITN-Werte für SeniorInnen durchgeführt.