Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Arabella Koller holt überlegen Österreichischen Meistertitel U16

Nadja Ramskogler belegt guten 3. Platz

28.6.2015/EM
Von 22.-28. Juni fanden auf der
schönen Anlage des TC Telfs in Tirol die Österreichischen Jugendmeisterschaften U16 statt. Salzburgs Kaderjugendliche waren im Hauptbewerb – die ersten Tage von Gerhard Fischbacher, dann von Hubert Zoffl betreut - mit je drei Burschen und Mädchen vertreten.

<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Mädchen
Der"Fels in der Brandung" Arabella Koller holte in eindrucksvoller Manier den Titel Österreichische Meisterin 2015. Sie marschierte mit klaren 2-Satz-Siegen durch den Raster. Auch die Finalgegnerin Viktoria Walter aus Wien konnte dem sehr cleveren Spiel der Großgmainerin beim 6:3, 6:4 Erfolg nichts entgegensetzen. Somit hat Arabella den Hattrick geschafft: Zumindest einen Österreichischen Meistertitel in allen Altersstufen (u12/u14/u16) und das immer mit Headcoach Hubert Zoffl“ verrät Zoffl mit einem Augenzwinkern.

Die an Nr. 4 gesetzte Nadja Ramskogler konnte ihre Setzung bestätigen. Sie stieß bis ins Semifinale vor und musste sich dort Victoria Walter geschlagen geben.

<o:p> </o:p>

Zusammen belegten Koller/Ramskogler im Doppel den 3. Platz.

<o:p> </o:p>

Karolin Kirchtag konnte sich für den Hauptbewerb qualifizieren, verlor jedoch in Runde 1 gegen die Nr. 3, Ema Vasic (T) klar.

<o:p> </o:p>

Burschen
Bei den Burschen hingen die Trauben höher. Benedikt Emesz (1. STC Stiegl) traf gleich in Runde 1 auf einen gleichwertigen Gegner, verlor gegen Lukas Seidler (ST) in zwei Sätzen. Clubkollege Florian Kiss gewann in Runde 1 in harten drei Sätzen und unterlag in Runde 2 der Nr. 4, Andreas Kramer (NÖ). Ebenso weit kam Marco Moises (TC Sparkasse Radstadt), dem in Runde 1 ein Drei-Satz-Sieg gegen die Nr. 8, Björn Nareyka (OÖ) gelang. Danach folgte jedoch eine Niederlage gegen Kilian Zierhofer (T).

<o:p> </o:p>

Die Bilanz aus Salzburger Sicht: Arabella Koller überragend, alle STV-Jugendlichen mit Kampfgeist und guter Einstellung am Werk. Lobende Worte findet LV-Trainer Zoffl auch für die Organisation und eine hochwertige Siegerehrung mit ÖTV-Präsident Robert Groß, TTV-Präsident Walter Seidenbusch, Bürgermeister und Sponsoren.

<o:p> </o:p>

Im Bild v.l. Arabella Koller (1.) und Nadja Ramskogler (3.) im Einzel U16. (Foto: STV)

Top Themen der Redaktion