Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Arabella Koller bei ÖM U18 im Doppelfinale

Auch Jakob Aichhorn und Gregor Ramskogler zeigen starke Leistung

20.7.2015/EM
Die Österreichischen Jugendmeisterschaften U18 wurden vom 6.-12. Juli auf der Anlage des BMTC Brühl Mödling ausgetragen. Das Salzburger Team mit Arabella Koller, Nadja Ramskogler, Jenny Schefbänker, Gregor Ramskogler und Jakob Aichhorn konnte einige Achtungserfolge feiern.

<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Arabella Koller erreichte im Einzel das Viertelfinale, wo gegen die Burgenländerin Eva Nyikos Endstation war. Im Doppel spielte sie sich an der Seite von Ema Vasic bis ins Finale, die beiden verloren dieses gegen Nyikos/Wolfgruber. Nadja Ramskogler und Jenny Schefbänker mussten Niederlagen in Runde 1 hinnehmen.

<o:p> </o:p>

Gregor Ramskogler agierte in der ersten Runde gegen Luka Mrsic nervenstark (7/6, 7/5). Im Achtelfinale zeigte er gegen Gabriel Huber großes Tennis und verlor erst in einem Krimi mit 6/7 im 3. Satz.
Jakob Aichhorn, als Nr. 6 gesetzt, spielte bis ins Viertelfinale fehlerfrei, dort musste auch Bernie Schranz das bessere Spiel des Salzburgers im 3. Satz akzeptieren. Im Halbfinale wehrte sich Jakob tapfer gegen die Nr. 1 des Turniers, Alexander Erler, konnte die 3-Satz-Niederlage (6/7, 6/3, 3/6) letztlich nicht verhindern. Im Doppel belegten Aichhorn/Ramskogler den 3. Platz, im Semifinale unterlagen sie den späteren österreichischen Meistern Kucher/Erler.

Im LAUX-Bild Arabella Koller.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

11. Juli 2020

Hot Spot Radstadt

Wenig überraschend pausierte Toptalent Lukas Neumayer