Zum Inhalt springen

Verbands-Info

AB SAMSTAG WIEDER WINTERCUP IN BERGHEIM

Ab Samstag treffen sich wieder viele österreichische Topspieler beim Wintercup in Bergheim. Hier die Pressemitteilung zum vierten Turnier!

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">Samstag (09.12.) </font><font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">78 Herren und 41 Damen haben ihre Nennungen für die <strong>Tenniscamp Trophy 2006 presented by Wüstenrot</strong> abgegeben, wobei besonders das Herrenfeld den Tennisfan mit der Zunge schnalzen lässt. Topgesetzt ist natürlich Daniel <strong>Köllerer</strong>, der derzeit im ÖTV-Computer die Nummer sieben ist, an zwei der Sieger des letzten Turniers in Bergheim, der Niederösterreicher Mario <strong>Haider-Maurer</strong> (ÖTV 14), während die STC-Armada mit Patrick <strong>Telawetz</strong> (ÖTV 16) –er bestand die Mathematik Matura mit Bravour und hat jetzt noch Englisch und Spezial-EDV zu absolvieren, um dann ab Juni 2007 vollends in den Profitennissport einzusteigen-, Philipp <strong>Jelinek</strong> (ÖTV 20), der beim dritten Turnier wieder ansteigende Form bewies und Gerald <strong>Kamitz</strong> (ÖTV 25) –er debütiert in der Hallensaison, nach einer selbst auferlegten freiwilligen Trainingsphase- auf den nächsten Rängen folgen. Mit Patrick <strong>Linke</strong> (TC Salzburg-Bergheim) auf&nbsp; 9 und David <strong>Simson</strong> (1. STC Stiegl) auf 13 wurden zwei weitere Salzburger in die Setzliste aufgenommen. </font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">Die Bergheimer Spieler Lubomir <strong>Tchakarov</strong> (WC/gegen Gerald Schwarzenpoller/NÖ), und Daniel <strong>Geib</strong> (Lukas Weinhandl/12/ST) haben starke Gegner für die erste Runde (Samstag ab 09.00 Uhr) gezogen. Günther <strong>Fercher</strong> (TC Salzburg-Bergheim) bekommt es mit Patrick Mayer (NÖ) zu tun, während sein Clubkollege Daniel <strong>Kendlbacher</strong> gegen „Südstadt-Trainierer“ Nicolas <strong>Reissig</strong> (UTC Eugendorf) anzutreten hat. In einem weiteren Salzburg-Duell trifft STC-Heimkehrer Michael <strong>Dalus</strong> auf seinen ständigen Trainingspartner und Clubkollegen Stefan <strong>Dollhäubl</strong> (beide 1. STC Stiegl).</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1"><strong>Die Erstrunden-Matches der gesetzten heimischen Spieler: </strong></font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">Patrick <strong>Telawetz</strong> (3) vs. Pierre Kiendler (ST), Philipp <strong>Jelinek</strong> (4) vs. Lukas Litzlfellner (OÖ), Gerald <strong>Kamitz</strong> (5) vs. Björn Probst (K), Patrick <strong>Linke</strong> (9) vs. Marc Hager (T) und David <strong>Simson</strong> (13) hat einen Qualifikanten zugelost bekommen.</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">Bei den Damen ist Zweifach-Siegerin Marlena <strong>Metzinger</strong> (NÖ) topgesetzt und auch für das vierte Turnier die große Favoritin. Sie führt die Setzliste vor der Tirolerin Franziska <strong>Klotz</strong>, ihrer niederösterreichischen Landsfrau Kristin <strong>Schüler</strong> und Birgit <strong>Ritschka</strong> (K) und der einzigen Salzburgerin in der Setzliste, Stephanie <strong>Vock</strong> (K), an. Weitere Salzburgerinnen im Bewerb: Corinna <strong>Reischl</strong> und Katja <strong>Smole</strong> (TC Salzburg-Bergheim) und Christine <strong>Obermoser</strong> (1. STC Stiegl). </font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1"><strong>Das Turnierprogramm: <br></strong>Freitag, 8. Dezember 2006, Qualifikation Damen und Herren, 1. Runde Hauptbewerb Herren (einige Matches),<br>Samstag, 9. Dezember 2006, 1. und 2. Runde Hauptbewerb Herren, 1. Runde Hauptbewerb Damen,<br>Sonntag, 10. Dezember 2006, Achtel- und Viertelfinale Damen und Herren,<br>Montag, 11. Dezember 2006, Halbfinale und Finale Damen und Herren.</font>

Top Themen der Redaktion