Zum Inhalt springen

Verbands-Info

AB SAMSTAG WIEDER WINTERCUP IN BERGHEIM

Ab Samstag treffen sich wieder viele österreichische Topspieler beim Wintercup in Bergheim. Hier die Pressemitteilung zum vierten Turnier!

Samstag (09.12.) 78 Herren und 41 Damen haben ihre Nennungen für die Tenniscamp Trophy 2006 presented by Wüstenrot abgegeben, wobei besonders das Herrenfeld den Tennisfan mit der Zunge schnalzen lässt. Topgesetzt ist natürlich Daniel Köllerer, der derzeit im ÖTV-Computer die Nummer sieben ist, an zwei der Sieger des letzten Turniers in Bergheim, der Niederösterreicher Mario Haider-Maurer (ÖTV 14), während die STC-Armada mit Patrick Telawetz (ÖTV 16) –er bestand die Mathematik Matura mit Bravour und hat jetzt noch Englisch und Spezial-EDV zu absolvieren, um dann ab Juni 2007 vollends in den Profitennissport einzusteigen-, Philipp Jelinek (ÖTV 20), der beim dritten Turnier wieder ansteigende Form bewies und Gerald Kamitz (ÖTV 25) –er debütiert in der Hallensaison, nach einer selbst auferlegten freiwilligen Trainingsphase- auf den nächsten Rängen folgen. Mit Patrick Linke (TC Salzburg-Bergheim) auf 9 und David Simson (1. STC Stiegl) auf 13 wurden zwei weitere Salzburger in die Setzliste aufgenommen.

Die Bergheimer Spieler Lubomir Tchakarov (WC/gegen Gerald Schwarzenpoller/NÖ), und Daniel Geib (Lukas Weinhandl/12/ST) haben starke Gegner für die erste Runde (Samstag ab 09.00 Uhr) gezogen. Günther Fercher (TC Salzburg-Bergheim) bekommt es mit Patrick Mayer (NÖ) zu tun, während sein Clubkollege Daniel Kendlbacher gegen „Südstadt-Trainierer“ Nicolas Reissig (UTC Eugendorf) anzutreten hat. In einem weiteren Salzburg-Duell trifft STC-Heimkehrer Michael Dalus auf seinen ständigen Trainingspartner und Clubkollegen Stefan Dollhäubl (beide 1. STC Stiegl).

Die Erstrunden-Matches der gesetzten heimischen Spieler:

Patrick Telawetz (3) vs. Pierre Kiendler (ST), Philipp Jelinek (4) vs. Lukas Litzlfellner (OÖ), Gerald Kamitz (5) vs. Björn Probst (K), Patrick Linke (9) vs. Marc Hager (T) und David Simson (13) hat einen Qualifikanten zugelost bekommen.

Bei den Damen ist Zweifach-Siegerin Marlena Metzinger (NÖ) topgesetzt und auch für das vierte Turnier die große Favoritin. Sie führt die Setzliste vor der Tirolerin Franziska Klotz, ihrer niederösterreichischen Landsfrau Kristin Schüler und Birgit Ritschka (K) und der einzigen Salzburgerin in der Setzliste, Stephanie Vock (K), an. Weitere Salzburgerinnen im Bewerb: Corinna Reischl und Katja Smole (TC Salzburg-Bergheim) und Christine Obermoser (1. STC Stiegl).

Das Turnierprogramm:
Freitag, 8. Dezember 2006, Qualifikation Damen und Herren, 1. Runde Hauptbewerb Herren (einige Matches),
Samstag, 9. Dezember 2006, 1. und 2. Runde Hauptbewerb Herren, 1. Runde Hauptbewerb Damen,
Sonntag, 10. Dezember 2006, Achtel- und Viertelfinale Damen und Herren,
Montag, 11. Dezember 2006, Halbfinale und Finale Damen und Herren.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

2. April 2021

Frohe Ostern 2021

Ein bildhübscher (Oster)Hase, der gesundgepflegt wird (Beinbruch)