Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

22. August 2020
22 STV-Jugendliche drängten zu den ÖTV ÖM 2020 in Bruck/Mur

Einmal mehr: Emma Leitner beste Salzburgerin

Emma Leitner - AF Einzel, VF Doppel ©Peter Bazzanella

22 Salzburgerinnen und Salzburger drängten zu den Österreichischen Jugendmeisterschaften in Bruck/Mur. Das ist sehr positiv und hat sich in der Vergangenheit schon mal anders dargestellt. Während zwei Girls und vier Boys aus der Qualifikation den Hauptbewerb erreichten, mutierte Emma Leitner (wieder) zur besten Salzburgerin.

Magdalena Schalwich (TC GM-Sports Anif/U12) und Marie Kobalek (TC St. Johann/U14) schafften den Sprung in den Hauptbewerb, die erste Runde überstanden sie dann nicht und schieden aus. Carolina Steinlechner (TC St. Johann/U12) erwischte das Aus bereits in der Qualifikation, während ihre Vereinskollegin Hannah Schwaiger die erste Runde Hauptbewerb nicht überstand.

Bei den Girls U14 war es Emma Leitner, die das Achtelfinale erreichte, während die restlichen Salzburger Starterinnen Marie Kobalek (TC St. Johann) und Emilia Schulte (Rifer TC) in der Qualifikation „hängen blieben“. Aber auch im Doppel konnte nur Emma Leitner (UTC Seekirchen) aufzeigen. Sie erreichte im „Emma-Doppel“ mit Emma Tagger (K) das Viertelfinale, ehe das Aus kam. Girls U12: Magdalena Schalwich mit Hannah Schwaiger schieden in Runde eins aus.

Bei den Girls U16 war keine Salzburgerin genannt.

Boys U12: Lucas Wieser (TC St. Johann) überstand die Qualifikation und auch in der ersten Runde Hauptbewerb setzte er eine „Duftmarke“. Im Achtelfinale kam das Aus, das Tobias Lassacher (WTC Großgmain) bereits in Runde eins ereilte. Felix Stadler (TC GM-Sports Anif) und Andreas Erlinger (1. Halleiner TC) schieden bereits in der Qualifikation aus. Das einzige Salzburger U12-Doppel mit Lassacher und Wieser war nach Runde eins zum Zusehen verurteilt. Das Doppel Lassacher/Wieser schied in Runde 1 aus.

Boys U14: Manuel Lassacher (WTC Großgmain) und Felix Brandstätter (UTC Eugendorf) kämpften sich durch die Quali in den Hauptbewerb. Während Lassacher in Runde eins scheiterte, gelang Brandstätter der Sprung ins Achtelfinale. Daniel Stadler (TC GM-Sports Anif) und Julius Jeitschko (WTC Großgmain) unterlagen in der Qulifikation, Dario Navarro, Manuel Lassacher (beide WTC Großgmain) und Emil Krenek (UTC Seekirchen) schieden in der 1. Runde Hauptbewerb aus. Ein ähnliches Bild ergibt die Altersklasse U16: Samir Zulic (WTC Großgmain) und Valentin Glasl (UTC Eugendorf) unterlagen in der Qualifikation, die Marc Krenek (UTC Seekirchen) schaffte, jedoch in der ersten Runde Hauptbewerb, wie Gregor Gottein (UTC Eugendorf), scheiterte.

Frühzeitig auch das Ausscheiden im Doppel U14: Dario Navarro und Felix Brandstätter (mit Partnern aus anderen Bundesländern) unterlagen ebenso in Runde eins, wie das eingespielte Duo Emil Krenek/Julius Jeitschko.

Doppel U16: Gregor Gottein und Valentin Glasl (beide UTC Eugendorf), die es beide mit Partnern aus anderen Bundesländern versuchten, scheiterten früh in Runde eins.

Magdalena Schalwich (li) und Hannah Schwaiger ©Frau Dr. Schalwich
Girls U12 - Magdalena Schalwich (li) mit Lilly Tagger (K) ©Frau Dr. Schalwich

Top Themen der Redaktion