Zum Inhalt springen

Turniere

11. Febraur 2019
10 Salzburgerinnen und Salzburger bei den ÖTV-ÖM in Wolfsberg

Betina Stummer unterlag im Vorjahr im Finale der derzeit verletzten Nadja Ramskogler und will den Vizetitel verteidigen. Vielleicht wird noch mehr daraus?

Aussichtsreich bei den Österreichischen Hallenmeisterschaften 2019 in Wolfsberg (K): Arabella Koller und Betina Stummer (v.l.) ©Peter Bazzanella

Betina Stummer, Tijana Zlatanovic, Arabella Koller, Viktoria Kurz, Alexander Erler, Gabriel Schmidt, Marco Moises sowie Jakob Aichhorn, Lukas Neumayer (WC) und Giuliano Maderner sind bei den am Sonntag mit der Qualifikation begonnen Österreichischen Hallen-Tennismeisterschaften 2019 in Wolfsberg dabei.

Die Salzburgerinnen und Salzburger haben aus dem Vorjahr einiges zu verteidigen: Betina Stummer, Alex Erler waren Vizemeister im Einzel, Gabriel Schmidt, Jakob Aichhorn belegten jeweils Platz drei im Doppel, während Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) auf Grund ihrer schweren Knieverletzung ihren Meistertitel im Einzel nicht verteidigen kann.

Bei den Damen ist die neue Landesmeisterin Betina Stummer (Grödig) an 2, die stark verbesserte Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen) an 6 gesetzt. Während Betina Stummer und Arabella Koller (European Tennis Base Rif) am Dienstag auf Qualifikantinnen treffen, bekommt es Tijana Zlatanovic mit der Kärntnerin Elena Karner zu tun – kein leichtes Los. Viktoria Kurz (TC Rif) ist in der Qualifikation an 3 gesetzt und spielt bereits am Montag als Außenseiterin gegen die Tirolerin Selina Kansiz.

Giuliano Maderner (European Tennis Base Rif) hatte bereits heute, Montag, seinen ersten Auftritt in der Qualifikation. Zur ersten Runde trat sein Gegner nicht an, in der zweiten Runde unterlag Maderner dem Steirer Peter Nagovnak in drei Sätzen und schied aus.

Von den Salzburger Topspielern scheint nur Alexander Erler (1. Salzburger TC) in der Setzliste auf, er ist an drei gereiht, während Jakob Aichhorn, Gabriel Schmidt (Oberndorf) und Marco Moises (UTC Sparkasse Radstadt) ungesetzt am morgigen Dienstag in den Bewerb eingreifen werden. Aichhorn trifft dabei auf den Niederösterreicher Mario Haider-Maurer, der an 7 gesetzt ist, Schmidt bekommt es mit dem 6 gesetzten Burgenländer David Pichler zu tun und Moises spielt gegen den Wiener Christoph Lang. Mit von der Partie ist der Radstadt-Youngster Lukas Neumayer, der mittels Wildcard in den Hauptbewerb gehievt wurde und ebenfalls am Dienstag auf einen Qualifikanten trifft.

Top Themen der Redaktion

Turniere

22. April 2019

Salzburger on Tour

Lukas Neumayer erreicht das Halbfinale, Gabriel Schmidt das Finale

Verbands-Info

28. April 2019

3 – 2 – 1 – Die Saison wird eröffnet!

Unter dem Motto „GÖST – Ganz Österreich spielt Tennis“ starten die ÖTV-Vereine in die Saison 2019. Der Startschuss erfolgt am 27. April. Es winken wertvolle Sachpreise.