Zum Inhalt springen

Bundesliga

9. Juni 2019
1. Bundesliga: STC holt 3 Punkte und zittert Montag entgegen

Radstadt überrascht in Waidhofen, Bergheims Personaldecke beschert deftige Niederlage

Gerald Kamitz und sein UTC Sparkasse Radstadt überraschen weiter, sind auf Platz 3 vorgerückt. ©Werner Müllner | W.MUELLNER

Der 1. Salzburger TC erfüllte in der 1. ÖTV-Bundesliga in seinem letzten Spiel der Gruppenphase die Pflicht und holte gegen den TC Dornbirn 3 Punkte.
Die Sorgen jedoch blieben bestehen, denn der Pfingstmontag bringt die Entscheidung ob es für das Final Four reicht. Leider ist man dabei auf femde Hilfe angwiesen: Mauthausen dürfte auf eigener Anlage gegen den TC Telfs nur 1 Punkt machen, damit sich der STC im Final Four wiederfindet. Schwer vorstellbar, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Daumendrücken ist angesagt.

Ganz andere Sorgen plagen derzeit den Union TC Salzburg Bergheim, der beim TC Kern mit nur 5 Mann "antanzte" und daher schon zum Start der Begegnung 2 Punkte vorgeben musste. Schlussendlich erlitten die Flachgauer eine klare 1-8 Abfuhr und nehmen damit Tabellenplatz 8 ein. Abgesehen davon könnte den Bergheimern auch noch anderes Ungemach ins Haus stehen, wenn der Strafsenat des ÖTV tätig wird.

Am Pfingstmontag hat Bergheim Tabellennachbar TV Hochwolkersdorf (NÖ) zu Gast und benötigt dringend Punkte, die Begegnung startet um 1100 Uhr.

Der Erfolgsrun des UTC Sparkasse Radstadt geht indes weiter. Die Pongauer besiegten in der Fremde den UTC VB Waidhofen/Ybbs knapp mit 5-4 (Punkte: Lukas Neumayer, Björn Nareyka, Alex Mozgovoy, Maxi Fellner, Gerald Kamitz/Soma Kestehly) und liegen derzeit auf Rang drei. Am Pfingstmontag empfängt Radstadt den TC Kern, der Vergleich beginnt um 1100 Uhr. 

 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

November

STV-Newsletter

Der monatliche Newsletter gibt eine Vorschau auf wichtige Termine