02 - 06. Jänner 2017
LM Senioren indoor: 4 Titel vergeben

Peter Orolin (H35), Wolfgang Kunstmann (H45), Erich Mild (H55) und Helmut Obermair (H65) holen den LM-Titel

Peter Orolin (Herren 35), Wolfgang Kunstmann  (Herren 45), Erich Mild (Herren 55) und Helmut Obermair (Herren 65) sind die neuen Landesmeister indoor 2017, die beim ersten Turnier des Jahres auf Salzburger Boden im Tennispoint Anif gekürt wurden! Mehr als 30 Herren waren in Anif dabei, die Damen zogen es vor, die stillen Tage ohne Tennis zu genießen.

Peter Orolin (Postsportverein Salzburg) war der dominierende Spieler bei den Herren 35. Mit Siegen über seinen Vereinskollegen Jan Lutz (6-0 6-0), Peter Schwaiger (1. Halleiner Tennisclub/ 6-3 6-1) und Christof Zellner (TC ASKÖ Maxglan Salzburg/ 6-1 6-1) holte er sich den Titel ohne Satzverlust. Clubkamerad Jan Lutz belegte mit 2 Siegen Platz zwei vor Peter Schwaiger und Christof Zellner.

Der topgesetzte Wolfgang Kunstmann (TC Neumarkt) ließ sich bei den Herren 45 den Titel nicht nehmen. Manfred Rehrl (SV Finanz Salzburg) konnte ihn nicht stoppen und unterlag 2-6 1-6, während Thomas Hörmann (UTC Koppl) nicht antreten konnte. Im Finale musste auch der 2 gesetzte Helmut Pichler die Überlegenheit seines Gegners anerkennen, dem er mit 3-6 und 2-6 unterlag.

Eine Überraschung lieferte bei den Herren 55 der ungesetzte Erich Mild (TC Neumarkt), der auf dem Weg ins Finale drei Siege feierte und seinen Gegnern keinen Satz überließ. Vorerst ließ er Walter Lanzerstorfer (1. STC Stiegl) mit 6-1 6-1 keine Siegchance, schlug danach den vier gesetzten Karl-Heinz Pracher (TC ASKÖ Maxglan Salzburg) 6-0 und 6-0, ehe er mit 7-5 6-3 über Robert Minichberger (TC St. Johann) ins Finale einzog. Sein Finalgegner, der topgesetzte Franz Greinz vom TC St. Gilgen, landete gegen Roman Wieckowski 6-1 6-1 und im Halbfinale gegen Joe-Henry Schulte (TC Anif-Grödig) mit 6-4 und 7-6 zwei Erfolge. Mild siegte in einem guten Finalspiel in zwei Sätzen mit 6-2 und 6-4 und krönte sich zum Hallen-Landesmeister 2017.

Bei den Herren 65 startete Helmut Obermair (HSV Wals) als der logische Favorit, buchte zwei Erfolge (6-2 6-1 gegen Alexander Schmöller und 6-1 6-1 gegen Manfred Scharler/SC Mittersill), ehe er im Finale auf Franz Rachbauer (UTC Eugendorf) traf. Rachbauer feierte ebenfalls klare Siege (6-2 6-1 gegen Wolfgang Lampl/1. STC Stiegl und 6-4 6-2 gegen Dietmar Beitz/TC ASKÖ Maxglan Salzburg) und setzte im Finale Obermair gewaltig unter Druck. Dennoch behielt der HSV Wals-Spieler mit 6-1 3-6 und 7-6 knapp die Oberhand.

Top Themen der Redaktion